AA

"22.000 Tage - Zeitreise unserer Stadt"

Ab Samstag, dem 16. Juli kann man die Wanderausstellung am Rathausplatz direkt neben der Film Festival- Leinwand bewundern - "22.000 Tage - Zeitreise unserer Stadt" wird bis 4. August dort gastieren.

Inmitten kultureller und kulinarischer Genüsse am Rathausplatz kann man sich so über die Entwicklung Wiens zu einer der lebenswertesten Metropolen ein umfassendes Bild machen. Noch bis zum 1. Dezember regt die Ausstellung zu Gedankenspaziergängen durch die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Stadt an.

Jede Menge Lebensgefühl und Geschichte der vergangenen 60 Jahre werden dabei spürbar. An verschiedenen Plätzen werden nacheinander 15 Informationstürme aufgestellt, auf denen man sich über die wichtigsten Entwicklungsstufen der letzten sechs Jahrzehnte informieren kann. Der Bogen reicht von der Aufteilung der Stadt in die vier Besatzungszonen über “Zimmer, Kuchl und Kabinett” bis zu den ersten Wiener Festwochen.

Bis 1. Dezember regt die Ausstellung zu Gedankenspaziergängen durch die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Wiens an. Damit will die Stadt ihren Bewohnern deutlich machen, dass es nicht selbstverständlich ist, wie sich Wien heute zeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • "22.000 Tage - Zeitreise unserer Stadt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen