211 Corona-Patienten aus dem Ausland in Österreich behandelt

211 Corona-Patienten aus dem Ausland wurden in Österreich in Spitälern behandelt. 59 davon auf Intensivstationen.
211 Corona-Patienten aus dem Ausland wurden in Österreich in Spitälern behandelt. 59 davon auf Intensivstationen. ©APA/dpa/Frank Molter/Sujet
In Österreichs Krankenhäusern sind von Anfang Jänner bis Ende September 2021 insgesamt 211 Corona-Patienten aus dem Ausland aufgenommen und behandelt worden.

Davon mussten 59 auf Intensivstationen betreut werden. Das geht aus der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage der FPÖ durch Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) hervor.

211 Corona-Patienten aus dem Ausland in Österreich behandelt

Die meisten Betroffenen - nämlich 53 - stammten aus Deutschland, von diesen hatten elf intensivmedizinischen Behandlungsbedarf. 26 stationär aufgenommene Covid-Kranke hatten ihren Wohnsitz in der Slowakei, 22 in Rumänien. Neun bzw. fünf an Covid-19 Erkrankte aus diesen beiden Ländern waren intensivpflichtig. Bei den ausländischen Fällen handelte es sich sowohl um Personen, die sich in Österreich mit dem Coronavirus infiziert hatten und in weiterer Folge ins Spital mussten, als auch um Personen, die zur Behandlung speziell in eine österreichische Krankenanstalt überstellt wurden. Wie viele in die zweite Kategorie fielen, lässt sich nicht feststellen, da diese Daten nicht eigens festgehalten werden.

Ausländische Patienten wurden aus gesetzlichen Gründen behandelt

Wie Mückstein in seiner Anfragebeantwortung betont, müssen aus gesetzlichen Gründen "unabweisbare" Patientinnen und Patienten jedenfalls in heimischen Krankenhäusern aufgenommen und behandelt werden. Bei schweren Covid-Fällen sei - unabhängig von der jeweiligen Staatsangehörigkeit - "jedenfalls von einer Unabweisbarkeit auszugehen". Des Weiteren sind dem Gesundheitsminister zufolge auch Personen aufzunehmen und stationär zu behandeln, die unter einschlägige EU-Vorschriften fallen. Die entsprechende Versorgung von Personen mit einem Wohnsitz im Ausland, die sich zeitweilig in Österreich aufhalten, müsse auf alle Fälle gewährleistet sein, so Mückstein.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • 211 Corona-Patienten aus dem Ausland in Österreich behandelt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen