2000 Hektar Raub der Flammen

Auch einen Tag nach dem Ausbruch der Wald- und Buschbrände auf den kroatischen Adria-Inseln Brac und Hvar sind die Feuer noch nicht unter Kontrolle.

Wie das staatliche kroatische Fernsehen am Donnerstagabend berichtete, wurden auf den beiden Inseln bisher mehr als 2000 Hektar Pinienwälder und Buschland ein Raub der Flammen. Feuerwehrmänner aus ganz Kroatien seien auf die Inseln gebracht worden, um die örtlichen Kräfte zu unterstützen. Auch Soldaten, Polizisten und Touristen würden sich an der Brandbekämpfung beteiligen. Außerdem seien Löschflugzeuge seien im Einsatz.

Dagegen konnten die Feuer auf der Insel Bisevo am Donnerstag unter Kontrolle gebracht werden. Vier Häuser seien dort niedergebrannt, hieß es im staatlichen Fernsehen. Menschen seien aber nicht verletzt worden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 2000 Hektar Raub der Flammen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.