200.000 Euro Schaden nach Brand in Bürogebäude

In der südsteirischen Bezirkshauptstadt Leibnitz ist in der Nacht auf Donnerstag laut Sicherheitsdirektion ein Bürogebäude aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten. Zwei Feuerwehren brachten die Flammen rasch unter Kontrolle, ein Übergreifen auf andere Objekte konnte verhindert werden. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 200.000 Euro.

Sachverständige der Landesstelle für Brandverhütung und Beamte des Landeskriminalamtes Steiermark versuchen nun, die Ursache für das Feuer zu ermitteln.

Gegen 1.42 Uhr hatte ein Passant Feuerschein in einem Bürogebäude am Leibnitzer Hauptplatz gesehen und sogleich die Einsatzkräfte verständigt. Die Freiwilligen Feuerwehren Leibnitz und Kaindorf rückten mit rund 50 Mann und fünf Fahrzeugen aus und brachten die Flammen in kurzer Zeit zum erlöschen. Verletzt wurde laut Polizei Leibnitz niemand.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 200.000 Euro Schaden nach Brand in Bürogebäude
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen