20 Tote nach Ausbruch von Cholera in Nigeria

In Nigeria sind mindestens 20 Menschen an Cholera gestorben. Insgesamt wurden laut Gesundheitsbehörden des südlichen Bundesstaats Rivers seit dem Ausbruch der Krankheit Anfang Jänner 171 Infizierte registriert. In der Region wurden zwei Behandlungsstationen eingerichtet. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) kündigte an, die Behörden vor Ort mit medizinischer Ausrüstung zu unterstützen.


Cholera ist eine bakterielle Infektion, die vor allem durch verunreinigtes Wasser oder verunreinigte Nahrung übertragen wird. Die Krankheit verursacht schweren Durchfall und führt zu Dehydrierung, was in vielen Fällen zum Tod führt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 20 Tote nach Ausbruch von Cholera in Nigeria
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen