20 Jahre ohne Ticket durch Wien: Schwarzfahrer filmten mit

20 Jahre Schwarzfahren mitgefilmt
20 Jahre Schwarzfahren mitgefilmt ©Johannes Zinner
20 Jahre fuhr ein Mann mit seinen Freunden ohne Fahrschein mit den öffentlichen Verkehrsmitteln durch Wien. Dabei hatte er die Kamera immer mit und hat mitgefilmt.

Wie “Heute.at” und “Oe24” berichteten wurde “The Schwarzfahrer” in den letzten 20 Jahren, in denen er angeblich ohne Ticket die öffentlichen Verkehrsmitteln in Wien nutzte, rund sieben Mal von den Kontrolleuren der Wiener Linien beim Schwarzfahren erwischt.

20 Jahre Schwarzfahren mitgefilmt

Wie das Video zeigte, fuhr die Gruppe 104 U-Bahn-Stationen in 5 Stunden und 36 Sekunden ab. Auch sonst sollen sie nie Tickets gekauft haben. Wie “Heute.at” berichtete, sind die Männer bei den Wiener Linien bekannt.

Grundsätzlich ist die Zahlungsmoral der Öffi-Nutzer in der Bundeshauptstadt in den letzten Jahren gestiegen. Günstige Jahreskarte und Co. scheinen Wirkung zu zeigen. Rund 100 “Schwarzkappler” sind täglich im Öffi-Netz unterwegs und überprüfen rund 16.000 Passagiere. Hat man keinen gültigen Fahrausweis dabei, setzt es eine Strafe von 103 Euro.

Dem Magazin Vice gab “The Schwarzfahrer” ein Interview, in dem er über seine Erfahrung als Schwarzfahrer berichtete.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 20 Jahre ohne Ticket durch Wien: Schwarzfahrer filmten mit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen