2:0 gegen die Caps - KAC setzt sich ab

Dritte Niederlage für die Wiener in Folge: Bei Tabellenführer KAC verloren die Vienna Capitals mit 0:2.

Der KAC hat sich am Dienstag im EBEL-Spitzenspiel gegen die zweitplatzierten Vienna Capitals durchgesetzt. Der Rekordmeister feierte im 15. Heimspiel den 14. Sieg und führt die Tabelle nun mit vier Punkten Vorsprung an. Die Wiener kassierten die dritte Niederlage in Folge. In den bisherigen drei Saisonduellen der beiden Teams hatte es ausschließlich Auswärtssiege gegeben.

Nach 37 torlosen Minuten sorgte Jeff Shantz in Überzahl aus einem Gestocher für die Führung. Zuvor hatten die Capitals das Offensivspiel der Gastgeber mit Forechecking erfolgreich gestört, Großchancen waren auf beiden Seiten Mangelware gewesen. Zwei Minuten nach Beginn des Schlussdrittels erhöhte Warren Norris auf 2:0.

In weiterer Folge hielten die Kärntner auch dank einer starken Leistung von Ersatz-Tormann Rene Swette hinten dicht und brachten den Vorsprung gegen die über weite Strecken auf Augenhöhe agierenden Capitals sicher über die Distanz.

Capitals-Headcoach Kevin Gaudet zog nach der Niederlage nüchtern Bilanz: „Wir haben über das halbe Spiel sehr gut mit dem KAC mitgespielt, die Begegnung offen gehalten. Danach haben wir eine unverständliche zweite Strafe zur 3-5 Unterzahl eingefangen und dem KAC ist mit Glück das 1:0 gelungen. Wir hatten bei unseren Möglichkeiten vor allem durch Lebeau im Schlussdrittel leider nicht das notwenige Glück und haben auch zu viele Strafen genommen. Der KAC hat seine Chancen beinhart genützt. Sie sind ein sehr starkes Team, das haben sie wieder gezeigt. Mit dem KAC muss man stark rechnen in dieser Saison. Unser nächstes Ziel heißt VSV nächsten Freitag in Wien und wir werden alles daran setzen, den Fans wieder einen Sieg zu schenken.”

Ergebnisse der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) am Dienstag – 31. Runde:

KAC – Vienna Capitals 2:0 (0:0,1:0,1:0)
Messehalle Klagenfurt, 4.080, SR Schimm
Tore: Shantz (38./PP), Norris (42.)
Strafminuten: 10 bzw. 18

VSV – Graz 99ers 3:0 (0:0,2:0,1:0)
Stadthalle Villach, 2.800 SR Gebei
Tore: Kaspitz (39./PP), Sandrock (40./PP, 47.)
Strafminuten: 6 bzw. 14 plus 10 gegen Voce

Black Wings Linz – Red Bull Salzburg 2:3 (1:1,0:1,1:1).
Linzer Eishalle, 2.100, SR Jelinek
Tore: Lukas (15.), Purdie (43./PP) bzw. Kalt (9.), Mairitsch (28./SH), Foster (59./SH)
Strafminuten: 10 bzw. 18 plus 10 Disziplinar Welser

Olimpija Laibach – Alba Volan Szekesfehervar 3:1 (0:1,2:0,1:0)
Tivoli-Halle Laibach, 3.500 Zuschauer, SR Altersberger
Tore: Mitchell (28./PP2), Yarema (32./PP), Music (53.) bzw. Palkovics (6./PP)
Strafminuten: 16 plus 10 gegen Mitchell bzw. 20.

HK Acroni Jesenice – HC TWK Innsbruck 3:4 n.V. (1:1,0:1,2:1/0:1)
Jesenice, 1.700, SR Kellner
Tore: Hafner (14.), Rebolj (42./PP), Kranjc (48./PP) bzw. Murray (6./PP, 30.), Brennan (45.), Johner (61.)
Strafminuten: 8 bzw. 14


Tabelle:
  1. KAC                        31 21 10  128 :  89  44
  2. Vienna Capitals            31 18 13  108 :  99  40
  3. Black Wings Linz           31 18 13   98 :  78  39
  4. Red Bull Salzburg          31 18 13  116 :  93  39
  5. VSV                        31 17 14  100 :  81  38
  6. HK Jesenice                31 16 15  112 : 108  35
  7. HC TWK Innsbruck           31 13 18   89 : 109  31
  8. Alba Volan Szekesfehervar  31 11 20   73 : 102  27
  9. Graz 99ers                 31 11 20   66 :  99  26
 10. Olimpija Laibach           31 12 19   79 : 111  26
 
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • 2:0 gegen die Caps - KAC setzt sich ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen