2. Nordic Walking-Day im Prater

In Wien ist sportlich immer was los. Egal ob Laufen, Radfahren, Volleyball oder Nordic Walking, die Freizeit sportlich zu nutzen ist in Wien durch ein grandioses Angebot dank der Aktion „Bewegung findet Stadt“ möglich.

Der Sonntag steht im Prater auf der Kaiserwiese (zw. Riesenrad und Praterstern) ganz im Zeichen der Trendsportart Nordic Walking. „Diese Art der Bewegung ist eine hervorragende, ältere Menschen haben Dank der Walkingstöcke ein Sicherheitsgefühl beim sportlichen Aktivsein und für alle, die noch keine Motivation zum Joggen haben, ist es ein idealer Einstieg um Kondition aufzubauen.

Darüber hinaus ist die Bewegung beim Nordic Walking gelenks- und muskelschonend“, so Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Grete Laska. Das Ziel in Wien kann nur heißen noch mehr Menschen zur Bewegung zu motivieren. Durch die vor rund 5 Jahren von Sportstadträtin Grete Laska ins Leben gerufene Aktion „Bewegung findet Stadt“, konnten schon über 300.000 WienerInnen zur Bewegung motiviert werden. „Laut einer jüngsten Studie gibt es aber noch immer rund 60% sportlich Inaktive, würde es gelingen nur die Hälfte davon zum Sport und zur Bewegung zu bringen, wäre das eine enorme Entlastung für das Gesundheitssystem und für die Volkswirtschaft“, so Laska weiter.

Kosten-Nutzen-Vergleich ist überzeugend

Die angesprochene Studie von Univ. Prof. Mag. Dr. Otmar Weiß von der Universität Wien – Zentrum für Sportwissenschaft – zeigt die Wichtigkeit der Sportausübung. Den Sportunfallfolgekosten von jährlich 302 Millionen Euro stehen vermiedene Krankheitsfolgekosten von 567 Millionen Euro gegenüber. Schafft man es nun von den 60% der Inaktiven nur die Hälfte von der Wichtigkeit von Bewegung für das eigenen Wohlbefinden zu überzeugen, gäbe es ein Einsparungspotenzial von weiteren 850 Millionen Euro. Das Motto „Bewegung findet Stadt“ soll in jedem Alter ein große Rolle spielen und hier bietet die Stadt Wien ein breites Spektrum an.

Kinder für Bewegung begeistern

Das beginnt schon in jungen Jahren. Kinder in Großstädten leiden gegenüber Kindern in ländlicher Umgebung an Bewegungsmangel. Sport in den Schulen wird daher groß geschrieben. Gemeinsam mit dem Stadtschulrat für Wien gibt es zahlreiche Aktionen, Projekte und Schulwettkämpfe, um Kinder für Bewegung zu begeistern. „Bewegtes Lernen“ in der Grundschule, Schulsportwettkämpfe für alle Altersgruppen in verschiedensten Sportarten, an denen jährlich über 37.000 SchülerInnen teilnehmen und „Athletics light“, wo bei spielerischen Leichtathletikbewerben in diesem Jahr über 24.000 Kids mitmachen, sind gute Beispiele.

Laufveranstaltungen (Vienna City Marathon, Österreichischer Frauenlauf mit Treffs speziell für Mädchen, etc.), Schwimmen, Mountainbikemöglichkeiten, Nordic Walking, etc. in Wien ist sportlich sehr viel möglich. „Der 2. Nordic Walking Day stellt einen Mosaikstein dar, für das ständig steigende Sportangebot in unserer Stadt. Speziell das Walken ist ein idealer Einstieg für alle Altergruppen in die wunderbare Welt der Bewegung und des Sports“, sagt Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Grete Laska, die zuvor den Startschuss zum WIEN ENERGIE Halbmarathon geben wird und beim LCC Jubiläums Halbmarathon die Pokale überreichen wird.

Link:
mehr Infos zu Bewegung findet Stadt

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 2. Nordic Walking-Day im Prater
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen