Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

2. Mai: Tag der Abhängigkeit von Öl, Kohle und Gas

Österreich hat seine erneuerbaren Energien aufgebraucht.
Österreich hat seine erneuerbaren Energien aufgebraucht. ©pixabay.com
In Österreich reicht die Energie aus Wasserkraft, Sonne, Wind und Wald rechnerisch nur bis zum 1. Mai. Ab sofort sind wir auf Energie aus Öl, Kohle und Gas angewiesen.

Die Österreichische Energieagentur hat den 2. Mai 2020 zum "Tag der Abhängigkeit von Öl, Kohle und Erdgas" ausgerufen. "122 Tage kommen wir in Österreich mit Energie aus natürlichen Ressourcen wie Wasser, Sonne, Wind und Wald sowie Erdwärme aus. Ab 2. Mai sind wir für den Rest des Jahres abhängig von Öl, Kohle und Erdgas", sagt Peter Traupmann, Geschäftsführer der Österreichischen Energieagentur.

Ein Drittel aus erneuerbaren Energien

Rund ein Drittel des Bruttoendenergieverbrauchs in Österreich stammt aus erneuerbarer Energie. 2019 importierte Österreich fossile Energieträger im Wert von mehr als 11 Mrd. Euro. Davon entfielen auf Erdölprodukte 7,9 Mrd. Euro, auf Erdgas 2,6 Mrd. Euro und auf Kohle 0,8 Mrd. Euro. Energie im Wert von 2 Mrd. Euro wurde exportiert.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • 2. Mai: Tag der Abhängigkeit von Öl, Kohle und Gas
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen