Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

19-Jährige erfand Vergewaltigung durch "arabisch sprechende" Männer

Eine Vergewaltigung wurde von einer 19-Jährigen vorgetäuscht
Eine Vergewaltigung wurde von einer 19-Jährigen vorgetäuscht ©APA (sujet)
Eine von einer 19-jährigen Burgenländerin gemeldete Vergewaltigung in der Nähe des Bahnhofs in Bruckneudorf erweis sich als Vortäuschung.

Bei einer Fahrt von Wien nach Bruck an der Leitha hatte die 19-Jährige zwei junge Männern kennengelernt, mit denen sie nach dem Aussteigen in Bruckneudorf (Bezirk Neusiedl am See) in einem nahen Gebüsch beim Bahnhof einvernehmliche sexuelle Handlungen vollzog.

19-Jährige täuschte Vergewaltigung vor

Erst nach einer ausführlicher Befragung durch die Polizei gab die Nordburgenländerin zu, dass der Sex einvernehmlich war und sie die Vergewaltigung vortäuschte, um ihre Verspätung gegenüber ihrer Mutter rechtfertigen zu können. Sie wurde wegen Vortäuschung einer strafbaren Handlung angezeigt.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • 19-Jährige erfand Vergewaltigung durch "arabisch sprechende" Männer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen