18. und 19. Dezember: Fahrverbot auf Innerer Mariahilfer Straße

Auf der Mahü herrscht am kommenden Wochenende ein Fahrverbot.
Auf der Mahü herrscht am kommenden Wochenende ein Fahrverbot. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Am Samstag, 18.12. und Sonntag, 19.12. wird die Innere Mariahilfer Straße für alle Fahrzeuge gesperrt. Konkret geht es um den Abschnitt zwischen Getreidemarkt/Museumsplatz und Stumpergasse/Kaiserstraße, das gilt wie immer auch für Fahrräder und E-Scooter. Auch der 13A ist betroffen.

Die bestehenden Begegnungszonen, Ladezonen und Wohnstraßen sind in diesem Zeitraum aufgehoben. Daher am besten auf die Wiener Öffis umsteigen und entspannt die Weihnachtseinkäufe erledigen.

Die Querung der inneren Mariahilfer Straße ist ausschließlich über Stumpergasse - Kaiserstraße möglich. Das gilt auch für die Radfahrer sowie E-Scooter-Fahrer. Fahrzeuglenkern wird das weiträumige Ausweichen empfohlen, Parkgaragenzufahrten werden entsprechend gekennzeichnet.

Fahrverbot auf Mariahilfer Straße: 13A wird kurz geführt

Schnell, entspannt und umweltfreundlich kommt man mit den Wiener Linien zum weihnachtlichen Shoppingerlebnis auf die Mariahilfer Straße. Beispielsweise mit der U3 Station Zieglergasse bzw. Neubaugasse oder mit der U6 Station Westbahnhof.

Die Buslinie 13A wird an den eingangs genannten Tagen jeweils im Zeitraum von 09.00 Uhr bis 19.00 Uhr kurzgeführt.

13A am Einkaufswochenende
13A am Einkaufswochenende ©Wiener Linien

Einbahnregelungen rund um die Mahü aufgehoben

Am 18.12 und 19.12 werden folgende Einbahnen aufgehoben bzw. werden zu Sackgassen:

  • Andreasgasse zwischen Nr. 6 (Garage Andreaspark) und Richtergasse
  • Zieglergasse zwischen Mariahilfer Straße und ONr. 3/4
  • Schottenfeldgasse zwischen Apollogasse und Mariahilfer Straße
  • Webgasse zwischen Mariahilfer Straße und Schmalzhofgasse

Weiters werden die folgenden, im 6. und 7. Bezirk gelegenen Straßenzüge zu Sackgassen:

  • Stiftgasse zwischen Lindengasse und Mariahilfer Straße (bei der Mariahilfer Straße endend)
  • Andreasgasse zwischen Nr. 6 (Garage Andreaspark) und Mariahilfer Straße (bei der Mariahilfer Straße endend)
  • Richtergasse zwischen Andlergasse und Neubaugasse (bei der Neubaugasse endend)

Die Zufahrten zu den Parkgaragen werden durch die jeweiligen Betreiberunternehmen im Umfeld der Mariahilfer Straße mit entsprechenden Hinweistafeln und Richtungsangaben gekennzeichnet.

Halte- und Parkverbote rund um die Mariahilfer Straße

Halte- und Parkverbote werden vor Ort entsprechend gekennzeichnet. Sämtliche Maßnahmen werden jeweils durch provisorische Verkehrszeichen und physische Sperren (Abschrankungen) gekennzeichnet. Der Beginn der Verkehrsbeschränkungen wird durch Zusatztafeln am Vortag angekündigt. Beamte der Landespolizeidirektion Wien werden ebenfalls vor Ort zur Überwachung der Maßnahmen im Einsatz sein.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 18. und 19. Dezember: Fahrverbot auf Innerer Mariahilfer Straße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen