18-jähriger Räuber in Wien ausgeforscht

Zunächst war der Glücksspielerin in Wien-Favoriten Fortuna noch hold, aber als sie am 4. April mit ihren 1.700 Euro nach Hause gehen wollte, wurde sie niedergeschlagen und ihrer Barschaft beraubt.

Wie die Polizei am Mittwoch bekannt gab, wurde ein 18-Jähriger als mutmaßlicher Täter erwischt.

Der junge Mann, arbeitslos und laut Oberstleutnant Michael Mimra, Leiter des Kriminalkommissariats Süds, einschlägig vorbestraft hatte die Dame beim Spielen in einem Wettlokal beobachtet und offenbar bemerkt, dass sie viel Geld bei sich hatte. Er verfolgte sein Opfer, schlug es nieder und machte sich mit der Beute aus dem Staub.

Bei dem Überfall hinterließ der 18-Jährige eine DNA-Spur, die zu seiner Ausforschung führte. Die Polizei vermutet, dass der junge Mann noch für weitere derartige Delikte in Frage kommen könnte.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 18-jähriger Räuber in Wien ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen