170 Straftaten in Wien aufgeklärt: Einbrecher verkauften Diebesgut

Die Polizei konnte die Fahrraddiebstähle und Einbrüche in Wien aufklären.
Die Polizei konnte die Fahrraddiebstähle und Einbrüche in Wien aufklären. ©APA/Barbara Gindl/Martin Hirsch
Nach mehrmonatigen Untersuchungen, konnte das Landeskriminalamt Wien einen Erfolg in zahlreichen Ermittlungen verbuchen. Rund 170 Straftaten wurden seit Jänner 2018 von zwei Männern begangen.

Die Untersuchungen haben bereits seit Jänner 2018 angedauert. Das Landeskriminalamt Wien, Suchtmittel Beschaffungskriminalität, Gruppe Paal ermittelte seit einigen Monaten gegen zwei amtsbekannte österreichische Männer. Die beiden Männer haben in den letzten Jahren mehr als 5.660 Keller aufgebrochen. Einer der beiden wurde bereits einmal im Mai/Juni 2016 in Simmering bei einem Fahrraddiebstahl entdeckt. Er konnte aufgrund der Überwachungskamera identifiziert werden, er konsumierte damals zwei bis drei Gramm Heroin täglich.

Kellereinbrüche und Fahrraddiebstähle in Wien aufgeklärt

Es konnte festgestellt werden, dass beide seit zwei Jahren unabhängig voneinander rund 80 Kellereinbrüche und 90 Fahrraddiebstähle mit einem Gesamtschaden von ca. 110. 000 Euro verursachten. “Dort nahmen sie alles mit, was nicht niet- und nagelfest war, sprich: alles was sich zu Geld machen ließ”, schilderte Maierhofer die Vorgehensweise der beiden Männer. Beide Männer, 33 und 38, wurden festgenommen. Sie zeigten sich zum Teil geständig und gaben an, das Diebesgut verkauft zu haben, um ihren Suchtmittelkonsum finanzieren zu können.

Hehler konnten nach Ermittlungen festgenommen werden

Im weiteren Verlauf gelang es den Beamten, zwei mutmaßliche Hehler aus Serbien, 44 und 48 festzunehmen. Es wird vermutet, dass die beiden den Großteil der gestohlenen Waren verkauft haben. jedoch konnten noch Teile der gestohlenen Gegenstände in den Kellern der mutmaßlichen Hehler aufgefunden und sichergestellt werden.

Polizeisprecher Patrick Maierhofer bestätigte, dass der 33-Jährige bereits im Jänner festgenommen wurde. Er hatte die Taten nach seiner Entlassung vom Sommer 2017 verübt. Der ältere der beiden, war hingegen seit Jänner 2018 aktiv.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 170 Straftaten in Wien aufgeklärt: Einbrecher verkauften Diebesgut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen