17-Jähriger stach Elfjährigen nieder

In einer Schule in Pfullingen (Baden-Württemberg) hat ein 17-Jähriger am Freitag einen elf Jahre alten Buben im Klassenzimmer niedergestochen und schwer verletzt.

Die Polizei teilte mit, der Jugendliche sei aus der Schule geflohen, konnte jedoch kurz nach der Tat festgenommen werden. Nach Polizeiangaben wohnten der mutmaßliche Täter und sein Opfer bis vor wenigen Wochen in einem Haus in Pfullingen. Es habe ständig Streit zwischen den Familien gegeben. Mittlerweile sei die Familie des älteren Jugendlichen umgezogen.

Am Freitagmittag sei der 17-Jährige während des Unterrichts in das Klassenzimmer des Jüngeren gekommen. Er sei gezielt auf sein Opfer zugegangen und habe mehrfach mit einem Küchenmesser auf den Buben eingestochen. Die Polizei bezeichnete den Zustand des Opfers als stabil.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 17-Jähriger stach Elfjährigen nieder
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.