17-Jähriger fing sich am Strand Infektion mit Hakenwürmern ein

Der Jugendliche zog sich am Strand eine Infektion ein. / Symbolbild
Der Jugendliche zog sich am Strand eine Infektion ein. / Symbolbild ©APA/Malte Christians/DPA
Mit dem Sand spielen macht nicht nur Kindern Spaß, auch Jugendliche und Erwachsene lassen ihre Körper oft komplett mit Sand bedecken. Auch ein 17-Jähriger aus Memphis in den USA hat sich eingraben lassen und zog sich dabei eine Infektion mit Hakenwürmern ein.

Anfangs hatte der Jugendliche nur Bläschen am Körper, die sich später in richtige Geschwüre ausbreiteten. Der 18-Jährige soll sogar spüren können, wie sich die Würmer unter seiner Haut bewegen. Eine Behandlung ist ziemlich kostenintensiv und schmerzhaft. Manchmal kann die Infektion aber auch zum Tod führen, weshalb Gesundheitsexperten dazu raten, immer Schuhe am Strand zu tragen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 17-Jähriger fing sich am Strand Infektion mit Hakenwürmern ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen