17-Jährige auf Moped von Auto überrollt und schwer verletzt

Die 17-Jährige wurde von einem nachkommenden Fahrzeug überrollt
Die 17-Jährige wurde von einem nachkommenden Fahrzeug überrollt
Eine 17-jährige Mopedlenkerin ist in der Nacht auf Mittwoch nördlich von Graz von einem Auto angefahren und von einem nachkommenden Wagen überrollt worden. Während der Verursacher an einen Wildunfall gedacht hatte und weiterfuhr, blieben unbeteiligte Verkehrsteilnehmer stehen und retteten die Jugendliche. Sie wurde mit schweren Verletzungen in das UKH Graz gebracht.


Die junge Frau fuhr gegen 22.40 Uhr mit ihrem Moped in Friesach Richtung Semriach und bog bei der Semriachkreuzung ab (Bezirk Graz-Umgebung). Ein nachkommender Autofahrer dürfte die Lenkerin bei der schlechten Witterung übersehen haben. Er stieß gegen ihr Heck, fuhr aber einfach weiter. Das Mädchen stürzte und der nachkommende 72-Jährige sah sie nicht auf der Straße liegen. Er überrollte die 17-Jährige, wobei sie unter seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde.

Andere Lenker blieben stehen und hoben gemeinsam das Auto des Pensionisten an. Dadurch konnten sie die junge Frau befreien und sie reanimieren. Sie hatte offenbar einen Herz-Kreislaufstillstand erlitten. Die Rettung brachte das Unfallopfer in das UKH Graz. Die Jugendliche musste intensivmedizinisch betreut werden. Sie hat eine Rissquetschwunde am Kopf, einen Beckenkamm- sowie Schambeinbruch und eine Lungenverletzung erlitten. Laut den Ärzten bestehe keine Lebensgefahr. Durch Zeugenaussagen konnte der flüchtige Lenker ausgeforscht werden. Es handelt sich um einen 23-jährigen aus Semriach. Er habe gedacht, ein Tier gerammt zu haben, und sei im Schock weitergefahren, gab er gegenüber der Polizei an.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • 17-Jährige auf Moped von Auto überrollt und schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen