160 Mitarbeiter der MA 48 räumen nach Wien-Marathon auf

Die MA 48 reinigt die Stadt nach dem Wien-Marathon im Eiltempo.
Die MA 48 reinigt die Stadt nach dem Wien-Marathon im Eiltempo. ©Felicitas Matern
Am Sonntag sorgen rund 160 Mitarbeiter der MA 48 dafür, dass die Stadt nach dem Vienna City Marathon im Eiltempo wieder sauber ist.
Mehrwegbecher bei VCM im Einsatz

Nicht nur für die mehr als 40.000 Läufer ist der 36. Vienna City Marathon am Sonntag eine Herausforderung. Auch die Reinigungsprofis der MA 48 laufen bei Österreichs größtem Sportevent zur Hochform auf.

Mitarbeiter der MA 48 räumen nach VCM auf

Insgesamt sorgen rund 160 Mitarbeiter der MA 48 dafür, dass Wien nach dem Marathon im Eiltempo wieder sauber ist. Ziel ist es, die Hauptverkehrsrouten so rasch wie möglich wieder gereinigt für den Verkehr öffnen zu können.

Mit der Vorreinigung wird bereits um 06.00 Uhr morgens gestartet. Die Großreinigung der Laufstrecke erfolgt nach dem Schlussfahrzeug bis etwa 16.00 Uhr. Die Streckenreinigung ist mit ca. 16.00 Uhr beendet, unmittelbar danach von 18.00 bis 20.00 Uhr der Rathausplatz.

60 Fahrzeuge im Einsatz für saubere Straßen

Im Einsatz sind insgesamt 14 Kehrmaschinen bzw. Traktoren mit Kehranhänger, sechs Waschwägen, 11 Laubsauger, 23 Pritschenautos sowie sechs Mulis zum Abtransport des Mülls. Zudem werden über 500 Sammelbehälter für Altstoffe (Altpapier, Plastikflaschen, Altmetall) und Restmüll entlang der Strecke aufgestellt. Im Jahr 2018 wurden insgesamt rund 36 Tonnen Müll und Altstoffe verwertet bzw. entsorgt.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Marathon Wien
  • 160 Mitarbeiter der MA 48 räumen nach Wien-Marathon auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen