16 Morde dieses Jahr in Wien

&copy APA Symbolfoto
&copy APA Symbolfoto
16 Morde sind in diesem Jahr bisher in Wien geschehen - 14 davon konnte die Polizei aufklären - die Mordrate in Wien bleibt damit im internationalen Vergleich auf niederem Niveau - starker Rückgang seit Anfang der 90er Jahre.

Anfang der 90er Jahre wurden in Wien noch bis zu 50 Menschen pro Jahr ermordet. In den letzten Jahren ging die Mordrate stark zurück, liegt jetzt konstant bei unter 20 pro Jahr, berichtet ORF On.


Im Vorjahr wurden 18 Menschen umgebracht

Auch die Hintergründe für die Verbrechen hätten sich verändert, sagte Ernst Geiger von der Wiener Polizei: “Es waren Serienmörder, der bekannteste ist der Fall Unterweger. Daneben gab es auch noch Raubmorde. In den letzten Jahren sind hauptsächliche Beziehungsdelikte vorherrschend.”


Zwei Morde heuer noch ungeklärt

Morde in der Familie sind für die Polizei zwar einfach aufzuklären und die Täter leicht zu finden. Verhindern könne man sie aber nur schwer, weil die Familien laut Polizei nach außen hin unauffällig erscheinen. Zwei der 16 heuer begangenen Morde konnte die Polizei noch nicht aufklären: den Raubmord an einem Immobilienmakler in Mariahilf, sowie den Fall eines am Wienerberg tot aufgefundenen Kurden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 16 Morde dieses Jahr in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen