16-köpfige Bande ausgehoben

Vienna.at
Vienna.at
Der Wiener Polizei ist ein Schlag gegen die Organisierte Kriminalität gelungen. Nach rund einjährigen Ermittlungen konnten Beamte des Kriminalkommissariats Mitte eine 16-köpfige Bande aus Polen ausforschen.

Die Verdächtigen sollen in großem Stil Autos geknackt und mit Drogen gedealt haben. Neun Personen sind in Haft.

Nach und nach wurde für die Beamten das Ausmaß der kriminellen Handlungen sichtbar. Im Rahmen einer Hausdurchsuchung fand man Amphetamine (Speed), Marihuana, Heroin und sogar Bargeld in einem Tiefkühlfach. Daraufhin wurden zwei Personen festgenommen und zwei weitere angezeigt.

Einige Zeit danach entdeckten die Ermittler zwei „Drogenrouten“ von Polen nach Österreich. Schließlich konnte am Grenzposten Drasenhofen ein Drogentransport abgefangen werden. Die Dealer hatten Speed und Heroin im Autoreifen versteckt. Der Straßenverkaufswert der sichergestellten Drogen betrug rund 70.000 Euro.

Es folgte die Observierung eines weiteren Verdächtigen. Als dieser von den Kriminalisten bei einem Autoeinbruch auf frischer Tat ertappt wurde, drehte er durch. Nur mit Mühe – vier Warnschüsse wurden abgegeben – konnte der Mann dingfest gemacht werden.

Weitere Hausdurchsuchungen förderten ebenso Diebesgut aus aufgebrochenen Fahrzeugen zu Tage wie Drogen. Drei Bandenmitglieder wurden festgenommen. Wenig später konnte ein 17-jähriger, drogenabhängiger Pole ausgeforscht werden. Allein im Zeitraum von Dezember 2006 bis Jänner 2007 hat er nach eigenen Angaben etwa 200 Autos aufgebrochen, Navigationsgeräte, Laptops oder Autoradios gestohlen und damit einen Schaden von 175.000 Euro angerichtet.

Im Zuge der Hausdurchsuchungen wurden knapp 1,4 Kilo Speed, je 200 Gramm Heroin und Kokain, Ecstasy, Marihuana und 3.500 Euro Bargeld sichergestellt. Zusätzlich wird der Tätergruppe der Verkauf von 20.000 Stück Ecstasy-Tabletten angelastet.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 16-köpfige Bande ausgehoben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen