Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

16. Kehlegger Fuhrmannstage

16 Jahre Fuhrmannstage Kehlegg, am 28. und 29. September 2019. Die stärksten und geschicktesten Pferde  

Dornbirn. „Die Kraft eines einzigen Pferdes kann Berge versetzen“, sind sich Betreiber und Zuschauer der Kehlegger Fuhrmanntage einig. Bereits zum vierzehnten Mal werden heuer auf der Alpe Büla starke Pferde ihre Kräfte messen. Gut 60 Pferde aus Österreich, Deutschland, Südtirol und auch aus der Schweiz werden 2019 gegeneinander antreten. Spannende Wettkämpfe und an die 2000 Besucher werden erwartet.

Der Zeitplan

Gestartet wird am Samstag, den 28. September, ab 8 Uhr, mit dem Auftrieb. Ab 10 Uhr Startet das Holzrücken anschließend der Schwerzug Einspännig. Einer der Höhepunkt sind die starken Pferdegespanne am Samstag ab 19.00 Uhr beim Doppelspännerbewerb, diese Flutlichtveranstaltung ist einzigartig in Europa. Am Sonntag ab 10 Uhr geht es mit dem Holzrücken, einem Geschicklichkeitswettbewerb, weiter. Sonntag um 16 Uhr ist die Ehrung der Besten.

An beiden Tagen gibt es ein Schätzspiel mit Super Preisen. Der Erlös dieses einzigartigen Schätzspieles kommen einem sozialen guten Zweck zu gute. Für die Hippotherapie in Vorarlberg.

Preisverteilung am Sonntag ca. 16 Uhr inkl. Übergabe der Spende.

An den Bewerben in Kehlegg werden auch heuer die amtierenden Europameister im Holzrücken und Schwerzug teilnehmen.

Schwerzug und Holzrücken

Beim Schwerzug wird den Pferden ein Schlitten, vollgepackt mit Holzstämmen, angehängt. Jeden Durchgang werden noch mehr Stämme und damit Gewicht geladen. Der Gewinner wir im K.O.-System ermittelt. Die besondere Herausforderung für den Fuhrmann: Nur mit der Stimme werden die Rösser zur Höchstleistungen angetrieben – in genau jenen zwei Minuten, die jeder Schwerzug maximal dauert.

Beim Holzrücken hingegen ist große Geschicklichkeit gefordert. Alle Pferde müssen mit einem angehängten Holzstamm einen Hindernisparcours bewältigen, der der echten Arbeit im Holz nachempfunden ist. Neben einem Zeitlimit geht es vor allem um eine fehlerfreie Bewältigung des Kurses. Mit akribischer Beobachtung sorgen Punkterichter für eine faire Beurteilung der Leistung. Ganz besonderes muss der Landesmeister schaffen, er darf sich keinen einzigen Fehler erlauben.

Fuhrmannstage seit 2003

Ins Leben gerufen wurden die Fuhrmannstage bereits im Jahr 2003 von der Familie Dreher und Freunden aus Dornbirn. Als Pferdefreunde und Norikerzüchter suchten sie nach Wettbewerben für Kaltblutpferde. Leider – oder auch zum guten Glück für die zahlreichen Besucher in den vergangenen Jahren – konnten die Drehers nur wenige Veranstaltungen finden und organisieren seitdem die Fuhrmannstage auf der Alpe Büla in Kehlegg zusammen mit einer Gruppe von Freunden und Helfern.

Fuhrmannstage 2019
Sa 28. und So 29. September 2019
auf der Alpe Büla, Kehlegg
Gratis mit dem Stadtbus Linie 9 nach Kehlegg zu den Fuhrmannstagen.

Samstag
8 bis 10 Uhr: Auftrieb der Pferde und Wiegen
10 bis 14 Uhr: Holzrücken
15 bis 17 Uhr: Schwerzug
19.30 bis 22 Uhr: Flutlichtziehen der Doppelspänner

Sonntag
ca.10 bis 14 Uhr: Holzrücken
ca.14 bis 16 Uhr: Schwerzug
anschließend Preisverteilung

Weitere Infos unter: www.fuhrmannstage.at und auf Facebook – Kehlegger Fuhrmannstage

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Dornbirn
  • 16. Kehlegger Fuhrmannstage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen