AA

150 neue Ausbildungsplätze für Elementarpädagogen ab Schuljahr 2021/22

Faßmann kündigte eine Ausbildungsoffensive in der Elementarpädagogik an.
Faßmann kündigte eine Ausbildungsoffensive in der Elementarpädagogik an. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Ab dem Schuljahr 2021/22 starten an fünf Standorten von Bildungsanstalten für Elementarpädagogik (BAfEP) zusätzliche Kollegklassen, darunter auch in Wien.

Damit schaffe die Bundesregierung rund 150 neue Ausbildungsplätze für Elementarpädagoginnen und Elementarpädagogen. Die Plätze entstehen an den BAfEP Mureck, Hartberg, Oberwart, Ried und Wien 10, kündigte Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) am Donnerstag an.

Ausbildungsoffensive in der Elementarpädagogik angekündigt

"Die elementarpädagogischen Einrichtungen sind die erste Bildungseinrichtung im Leben eines Kindes. Hier passieren wichtige Lernprozesse, die die Kinder für ihre weitere Schullaufbahn prägen. Deshalb ist eine qualitativ hochwertige Ausbildung für das pädagogische Personal so wichtig", so Faßmann in einer Aussendung.

"Die Elementarpädagogik in Österreich braucht noch viel mehr öffentliche Wertschätzung und professionelle Expertise, als sie derzeit hat. Mit den neuen Lehrgängen wollen wir Menschen mit verschiedensten Hintergründen und Lebenserfahrungen für diesen wichtigen Beruf gewinnen", ergänzte die grüne Bildungssprecherin Sibylle Hamann.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • 150 neue Ausbildungsplätze für Elementarpädagogen ab Schuljahr 2021/22
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen