Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

15-Jähriger bei Explosion in Kärnten schwer verletzt

Der Bursch kam auf die Intensivstation
Der Bursch kam auf die Intensivstation
Ein 15-Jähriger ist in der Nacht auf Sonntag bei einer Explosion in einem Einfamilienhaus im Bezirk Klagenfurt Land schwer verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen dürfte der Jugendliche selbst mit Sprengstoff experimentiert haben. Der Bursche wurde nach Angaben der Polizei ins Klinikum Klagenfurt gebracht.


Wie es zu dem Unfall in Feistritz/Rosental kam und welche Stoffe genau die Explosion ausgelöst haben, war am Sonntag noch nicht ganz klar. Der 15-Jährige lebt im Haus seiner Großeltern und könnte möglicherweise Versuche mit Schwarzpulver unternommen haben.

Die Explosion führte bei dem Schüler zu schweren Brandverletzungen im Gesicht und an den Händen. Er kam auf die Intensivstation und konnte vorerst nicht befragt werden. Die Explosion beschädigte nur ein Zimmer, das restliche Haus blieb davon unberührt. Die weiteren vier Bewohner wurden aber zunächst evakuiert. Die Ermittlungen gehen am Montag weiter, dann könnte es auch bereits einen Bericht der Sprengstoffexperten geben.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • 15-Jähriger bei Explosion in Kärnten schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen