14 Verletzte bei Zugunglück in Großbritannien

Bei einem Zugunglück nahe des Ortes Little Cornard nordöstlich von London sind am Dienstag 14 Menschen verletzt worden. Zwei davon seien in Lebensgefahr, teilten die Rettungskräfte am Dienstagabend mit. Der Zug sei auf einem Bahnübergang mit einem Lastwagen zusammengestoßen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Insgesamt seien mehr als 20 Passagiere im Zug gewesen, teilte die Polizei mit.

Die zwei hinteren Waggons seien entgleist, aber aufrecht stehengeblieben. Es habe einen lauten Knall gegeben, sagte eine Augenzeugin.

Bei dem Bahnübergang handelt es sich um eine Anlage, bei der die Benutzer per Telefon um die Öffnung der Schranken bitten müssen. Ein entsprechender Anruf sei jedoch nicht eingegangen, teilte die Bahngesellschaft Network Rail mit.

Der Fahrer des Lastwagens – eines Abwasser-Tankers – sei festgenommen worden, hieß es von der Polizei. Die genaue Ursache für das Unglück müsse untersucht werden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 14 Verletzte bei Zugunglück in Großbritannien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen