14 Verletzte bei Zugunglück in Großbritannien

Beim Zusammenstoß eines Zuges mit einem Lastwagen auf einem Bahnübergang nahe Little Cornard nordöstlich von London sind am Dienstag 21 Menschen verletzt worden. Zwei davon waren zunächst in Lebensgefahr. Ihr Zustand habe sich aber stabilisiert, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Lokführer habe sich einen Wirbel gebrochen. Der Zugverkehr auf der Strecke bleibt für mehrere Tage gesperrt.

Bei dem Bahnübergang handelt es sich um eine Anlage, bei der die Benützer per Telefon um die Öffnung der Schranken bitten müssen. Ein entsprechender Anruf sei jedoch nicht eingegangen, teilte die Bahngesellschaft Network Rail mit. Der 38 Jahre alte Fahrer des Lastwagens sei festgenommen worden, hieß es von der Polizei. Die genaue Ursache für das Unglück müsse untersucht werden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 14 Verletzte bei Zugunglück in Großbritannien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen