14 Mio. Euro für Papa: Vatertag als starker Umsatzbringer

Wiener Papas dürfen sich freuen: Rund 14 Mio. Euro dürften heuer für Geschenke zum Vatertag am kommenden Sonntag ausgegeben werden. Jeder dritte Stadtbewohner will demnach seinem Vater oder Ehemann mit Präsenten eine Freude machen, wobei besonders Parfüm- und Kosmetikprodukte begehrt seien.

Der Vatertag sei mittlerweile ein starker Umsatzbringer für den Wiener Handel. Laut einer Studie von Makam Market Research zeigen sich die Frauen ausgabefreudiger: Ihnen ist Papa durchschnittlich 40 Euro wert, während die männlichen Schenker lediglich 28 Euro für “den alten Herrn” springen lassen.

Mit geschätzten 14 Mio. Euro Umsatz bewegen sich die Einkünfte laut Kammer auf etwa demselben Niveau wie im Vorjahr. An oberster Stelle auf der Präsentliste stehen Parfüm- und Pflegeprodukte mit 16 Prozent, knapp gefolgt von Süßigkeiten mit 14 Prozent. Einladungen aller Art sowie Bücher und Lexika folgen auf den Plätzen. Kleidung, Gutscheine sowie Elektrogeräte und Sportartikel liegen bei knapp zehn Prozent.

Trotzdem hinken die Väter den Müttern deutlich hinterher: Laut Kammer erhielten die Wiener Mamas zum heurigen Muttertag Geschenke – allen voran Blumen – im Gesamtwert von rund 25 Mio. Euro.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 14 Mio. Euro für Papa: Vatertag als starker Umsatzbringer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen