13 Tote im Drogenmilieu von Rio

Bei Abrechnungen im Drogenmilieu und Schießereien mit der Polizei sind in Rio de Janeiro in einer einzigen Nacht 13 Suchtgifthändler ums Leben gekommen.

Sieben Dealer wurden nach Polizeiangaben am Donnerstagmorgen bei Schusswechseln mit der Exekutive in einem Elendsviertel im Norden der brasilianischen Millionenstadt getötet. In einem weiteren Stadtteil im Westen wurden die Leichen von sechs Ermordeten gefunden. Es handle sich um Opfer im „Kampf um die Kontrolle über den Suchtgifthandel” in der Region, sagte ein Behördensprecher.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 13 Tote im Drogenmilieu von Rio
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.