Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

13-Jährige in Kärnten von Felsbrocken verletzt

Ein 13 Jahre altes Mädchen aus den Niederlanden ist am Freitag in Kärnten bei einem Freizeitunfall schwer verletzt worden. Die 13-Jährige wurde in der Tscheppaschlucht bei Ferlach (Bezirk Klagenfurt-Land) von einem Felsbrocken getroffen.

Die Tscheppaschlucht wurde nach dem Zwischenfall für Besucher gesperrt. Bevor sie wieder freigegeben wird, muss die Felswand von Geologen untersucht werden.

Die Urlauberin hatte sich gemeinsam mit einigen anderen Urlaubern auf einem Rastplatz in der im Sommer stark frequentierten Schlucht befunden, als sich offenbar aufgrund der starken Regenfälle der vergangenen Nacht aus einer Felswand mehrere größere Felsbrocken lösten und in die Tiefe stürzten. Die 13-Jährige wurde am Bein getroffen und erlitt einen Oberschenkelbruch. Die Rettung brachte das Mädchen ins Unfallkrankenhaus Klagenfurt gebracht.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 13-Jährige in Kärnten von Felsbrocken verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen