1220 Wien: Dieb soll 77 Mal zugeschlagen haben

77 Mal soll der Dieb in Gartenhäuser eingebrochen haben. (Symbolbild)
77 Mal soll der Dieb in Gartenhäuser eingebrochen haben. (Symbolbild) ©APA Archiv
Jetzt haben die Handschellen geklickt: Insgesamt werden dem Mann 77 Einbrüche mit einer Gesamtschadenssumme von mindestens 100.000,- Euro zur Last gelegt.

Bereits am 9. Juni 2011 gegen 20.30 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge einen Unbekannten beim Einbruch in ein Gartenhaus in der Krottenhoffgasse in 1210 Wien und verständigte sofort die Polizei. Die Beamten drangen in die Gartenhütte vor und konnten den obdachlosen Ioan M. auf frischer Tat ertappen. Seine Beute des 29-Jährigen wäre beachtlich gewesen: Er hatte beim Eintreffen der Polizei schon viel Diebesgut zum Abtransport bereitgestellt.

Dieb soll in 1210 Wien und 1220 Wien 77 Mal eingebrochen haben

Der Polizei war es zu diesem Zeitpunkt bekannt, dass seit Juni 2010 in 1210 Wien und 1220 Wien mehrfach Gartenhauseinbrüche durch bislang unbekannte Täter auf die gleiche Art und Weise begangen worden waren. Der Beschuldigte 29-jährige bestritt jeglichen Zusammenhang. Die Ermittler ließen nicht locker und fanden 11 gesicherte DNA-Spuren des Ioan M. bei Einbruchsdiebstählen in verschiedene Gartenhäuser. Insgesamt werden Ioan M. von der Polizei 77 Einbrüche mit einer Gesamtschadenssumme von mindestens 100.000,- Euro zur Last gelegt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 1220 Wien: Dieb soll 77 Mal zugeschlagen haben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen