Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

12.000 Besucher bei Auftakt des Wiener Film Festivals

Rund 12.000 Besucher haben Samstag, Abend den Auftakt des auf Musik- und Tanzfilme spezialisierten „Wiener Film Festivals 2004“ am Rathausplatz miterlebt.

Auf dem Programm standen in der „Berlin Opera Night“ Opern-Highlights von Mozart, Verdi, Wagner und Richard Strauss sowie ein Live-Auftritt der Wiener Sängerknaben, die sich im zweiten Teil erstmals in neuen modernen Gewändern zeigten.

Ein Themenschwerpunkt beim heurigen Festival, das bis 5. September dauert, ist den neu aufgenommenen EU-Ländern Tschechien, Polen, Slowenien, Slowakei, Ungarn, Malta, Zypern, Estland, Lettland und Litauen gewidmet, hieß es in einer Aussendung. Das umfangreiche Klassikprogramm wird außerdem mit einigen Produktionen aus anderen Musikrichtungen wie World Music oder Jazz abgerundet: Natalie Cole, John Lee Hooker und Dizzy Gillespie sind auf der Leinwand zu bewundern, Jazz-Live-Auftritte gibt es mit dem Damenquartett Bond (12. Juli), Jamie Cullum (13. Juli) und der Polin Anna Maria Jopek (14. Juli).

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 12.000 Besucher bei Auftakt des Wiener Film Festivals
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen