1100 Wien: Arbeiter wird Finger abgetrennt

Die Rettung brachte den Mann ins Krankenhaus.
Die Rettung brachte den Mann ins Krankenhaus. ©APA
Ein 31-jähriger Arbeiter war am 7. April in 1100 Wien in einen verhängnisvollen Arbeitsunfall verwickelt. Er verfing sich mit der Hand in einer Buchbindemaschine.

Am 7. April gegen 13.15 Uhr war der 31-jährige Milidrag J. mit Arbeiten an der Buchbindemaschine in einer Produktionsfirma in der Murbandgasse beschäftigt. Da kam es in 1100 Wien zu dem verhängnisvollen Unfall: J. verfing sich mit der rechten Hand in der Presse.

Bei dem Unfall verlor J. einen Finger

J. bekam trotz vehementer Versuche seine Hand nicht mehr aus der Presse in 1100 Wien heraus, ihm wurde ein Finger der rechten Hand abgetrennt. Die sofort alarmierte Rettung brachte den 31-Jährigen nach der Erstversorgung ins Krankenhaus.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 1100 Wien: Arbeiter wird Finger abgetrennt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen