1090 Wien: PKW-Unfall legte Bim lahm

Die Feuerwehr brachte das Unfallfahrzeug von den Schienen weg.
Die Feuerwehr brachte das Unfallfahrzeug von den Schienen weg. ©vienna.at/Nadine K.
20 Minuten gab es kein Fortkommen mehr mit der Bim: Bei einem Unfall in der Währinger Straße hat ein PKW einen anderen abgeschossen und für Chaos in der Stoßzeit gesorgt.
Der Unfall auf der Währinger Straße

Da ging wirklich nichts mehr: In den frühen Abendstunden des 20. April wollte der Fahrer eines Audis aus seiner Parklücke auf der Währinger Straße ausparken, dabei wurde er von einem anderen Auto brutal abgeschossen. Die PKWs blieben nach dem Unfall auf den Gleisen der Straßenbahn in 1090 Wien liegen, die Linien 37, 38, 40 und 41 waren, sehr zum Unmut der Fahrgäste, an der Weiterfahrt gehindert. Binnen weniger Minuten bildete sich ein Rückstau bis zum Schottentor.   

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand

Nach rund 20 Minuten konnte die Feuerwehr die Gleise in 1090 Wien wieder freimachen, Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand. Mitten unter den verärgerten Fahrgästen war unsere Leserreporterin Nadine K. Sie hat für Vienna Online Fotos des Unfalles geschossen.

So werden Sie Leserreporter für Vienna Online!

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 1090 Wien: PKW-Unfall legte Bim lahm
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen