1080 Wien: Drogerie in der Josefstadt wurde ausgeraubt

Die Polizei fahndet weiter nach den Tätern.
Die Polizei fahndet weiter nach den Tätern. ©APA
Zwei mit Schlapphut getarnte Räuber erbeuten Losung eines Drogeriemarktes in 1080 Wien. Verletzt wurde niemand, die Täter sind auf der Flucht.

Zwei unbekannte Räuber kamen am 2. April gegen 9.10 Uhr in die Filiale eines Drogeriemarktes in 1080 Wien. Sie marschierten geradewegs auf die 57-jährige Verkäuferin zu und bedrohten sie mit einer Pistole. Einer der beiden schrie sie an: „Tresor, Tresor!“. Daraufhin ging die Frau mit den beiden Räubern ins Büro und gab ihnen das Geld aus der Handkassa.

Räuber ergriffen die Flucht

Einer der beiden Räuber drängte die Verkäuferin in eine unversehrten Abstellraum und ergriff gemeinsam mit seinem Komplizen die Flucht. Die Verkäuferin kam aus dem Abstellraum heraus und verständigte die Polizei: Die Täter sollen etwa 35 bis 40 Jahre alt gewesen seien, rund 175 cm groß und von mittlerer Statur. Beide hatten einen braunen Schlapphut getragen, einer war zusätzlich mit einem Frühjahrsmantel bekleidet. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise unter der Tel.Nr.:  01-31310/43800.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 8. Bezirk
  • 1080 Wien: Drogerie in der Josefstadt wurde ausgeraubt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen