1010 Wien: Mann erhebt in U2 Hand zum "Hitler-Gruß"

©Polizei Wien
In der U2 wurde ein Mann beobachtet, wie er andere Fahrgäste belästigte. Er erhob ständig die Hand zum „Hitler-Gruߓ. Nun wird nach dem Unbekannten gefahndet.
Bilder des Unbekannten

Als die Fahrgäste der Linie U2 in den U-Bahnzug einstiegen konnten wohl mehrere ihren Augen nicht trauen. Am 4.März, gegen 08.25 Uhr erhob ein unbekannter Mann mehrmals eine Hand zum „Hitler-Gruߓ und belästigte auch noch andere Insassen. Dadurch machte sich der Unbekannte strafbar. Er beging einen Verstoß gegen das Verbotsgesetz.

Der “Hitler-Gruß” ist seit dem Ende des NS-Regimes verboten

Bei der U2-Station Volkstheater verließ er den U-Bahnzug. Nun fahndet das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung nach dem Unbekannten. Aus diesem Grund wurden erstmals Lichtbilder des Gesuchten veröffentlicht.

Der „Hitler-Gruߓ ist seit Ende des zweiten Weltkriegs und der NS-Zeit verboten. Hinweise senden Sie bitte an das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung unter der Telefonnummer 01/ 31310 74035.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 1010 Wien: Mann erhebt in U2 Hand zum "Hitler-Gruß"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen