AA

1010 Wien: Hunde erobern den Heldenplatz

Bei strahlendem Sonnenschein kamen viele Hunde zur Eröffnung ihres Auslaufplatzes am Heldenplatz.?
Bei strahlendem Sonnenschein kamen viele Hunde zur Eröffnung ihres Auslaufplatzes am Heldenplatz.? ©APA
Kämpfe zwischen Hundebesitzern und Passanten gehören am Heldenplatz der Vergangenheit an: Am 6. Mai wurde der 900 Quadratmeter große, umzäunte, Hundeauslaufplatz eröffnet.
Bilder der Eröffnung

„Unsere Aufgabe besteht darin“, erzählt Markus Wimmer von der Burghauptmannschaft, „vorrangig zwischen den Interessen der Menschen mit Kindern und Interessen der Menschen mit Hunden zu vermitteln.“ Gemeinsam mit der Bürgerinitiative „Mehr Platz für Hunde“ wurden Lösungsansätze für die Probleme zwischen Hundehaltern und Passanten am Heldenplatz gesucht. Die Eröffnung der Hundeauslaufzone ist das Ergebnis der Bemühungen von Burghauptmannschaft und Bürgerinitiative: Erstmals gibt es am Heldenplatz einen umzäunten Bereich in dem die Vierbeiner frei laufen können. Und das ganz ohne Konfliktpotential mit Passanten heraufzubeschwören.

Areal am Heldenplatz ist auf Bedürfnisse der Hunde zugeschnitten

Die rund 900 Quadratmeter große Grünfläche am Heldenplatz bietet alles was ein Hundeherz begehrt: Brunnenanlagen, die nicht nur von den Vierbeinern genutzt werden können oder Parkbänke, die nicht nur den Menschen zur Verfügung stehen. Da das gesamte Areal auf einer Rasenfläche liegt, können die Hunde nach Herzenslust laufen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • 1010 Wien: Hunde erobern den Heldenplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen