Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

1000 Einbrüche in einem Monat!

Symbolfoto &copy Bilderbox
Symbolfoto &copy Bilderbox
Die Zahl der Einbrüche steigt und steigt: Allein im Jänner gab es knapp 1.000 Einbrüche in Wiener Haushalte - Eine Spezialeinheit der Polizei soll gegen die organisierten Banden vorgehen, meldet ORFon.

Besonders oft wird in den Innenstadtbezirken in Altbauwohnungen eingebrochen. Viele Eingangstüren haben dort noch keine modernen Sicherheitsschlösser und präsentieren sich so als leichte Beute. Die Polizei macht für hohe Zahl an Einbrüchen vor allem organisierte Banden aus Moldawien und Georgien verantwortlich.

Jetzt soll eine eigens gegründete Spezialeinheit der Polizei verstärkt gegen diese organisierten Einbrecherbanden vorgehen, sagte der Direktor des Kriminalamts, Roland Horngacher. Er wies darauf hin, “dass diese Arbeitsgruppe in Zusammenwirken mit den Kriminalkommissariaten derzeit 290 Täter ausgeforscht und verhaftet hat.”

Möglich wird das durch eine verbesserte gezielte Tatortarbeit, erklärte Horngacher. Es werden auch durch neue Techniken immer mehr – und vor allem in der Qualität bessere – Spuren sichergestellt. Auf diese Weise will man künftig wieder mehr Einbrecher erwischen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 1000 Einbrüche in einem Monat!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen