10 Tipps & Tricks fürs Grillen

Advertorial: Das frisch gekocht Magazin unterstützt ihre Grillabende mit spannenden Grillrezepten. Egal ob Fisch, Fleisch, Gemüse oder auch Süßes - mit diesen Speisen können Sie richtig Eindruck machen.

Endlich geht die Grillsaison wieder los. Ob auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten – BILLA hat Tipps für das perfekte Grillerlebnis.

Tipps & Tricks für das erfolgreiche Grillen

Tipp 1:

Die richtige Glut ist entscheidend für die richtige Zubereitung. Erst wenn die Kohle eine helle Ascheschicht bekommt, ist die Temperatur ideal. Ob die Grillhitze schon erreicht ist, kann man selbst schnell testen. Die Hand etwa zwölf Zentimeter über den Rost halten und warten. Kann die Hand länger als fünf Sekunden dort gehalten werden, ist die ideale Temperatur noch nicht erreicht.

Tipp 2:

Mariniertes Fleisch wird besonders zart und schmeckt besonders würzig. Dafür sollte das Grillgut etwa vier Stunden in einer Marinade aus Öl, Gewürzen und Kräutern eingelegt werden. Was die Gewürze und Kräuter betrifft sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Besonders beliebt sind Knoblauch, Rosmarin oder Thymian.

Tipp 3:

Salzen sollte man das Fleisch erst am Ende der Grillzeit oder das bereits fertige Grillgut. Das Salz entzieht dem Fleisch Feuchtigkeit und lässt es trocken und zäh werden.

Tipp 4:

Das Fleisch sollte bereits eine Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank genommen werden. So entwickelt es einen besseren Geschmack und wird gleichmäßiger durch.

Tipp 5:

Holzspieße vor dem Grillen etwa 30 Minuten in Wasser einlegen, so brennen die Spieße später nicht an.

Tipp 6:

Fleisch beim Grillen nicht mit der Gabel anstechen, sondern mit einer Grillzange wenden. Wird das Fleisch angestochen, dringt der Fleischsaft aus und es wird trocken.

Tipp 7:

Bereits fertig gegrilltes Fleisch nicht auf dem Grill warmhalten, da es dort austrocknet. Das Grillgut vom Rost nehmen und in Alufolie wickeln, so bleibt es warm und saftig.

Tipp 8:

Fürs Grillen eignen sich am besten Gemüsesorten, die nicht viel Wasser enthalten. Paprika, Melanzani, Pilze und Mais sind daher perfektes Grillgemüse. Das Gemüse mit Butter, Salz, Gewürzen und Kräutern am besten in einer Grillschale auf den Rost geben.

Tipp 9:

Marinaden die Zucker enthalten (wie zum Beispiel BBQ-Sauce), sollten erst kurz vor Ende der Grillzeit auf das Grillgut gegeben werden. Die Hitze der Glut lässt den Zucker verbrennen und das Fleisch wird bitter.

Tipp 10:

Auch Obst macht sich gut auf dem Grill. Gegrillte Bananen, Ananas oder Pfirsiche sind die perfekte Nachspeise. Am besten mit einer Kugel Vanilleeis servieren.

  • VIENNA.AT
  • Grillen
  • 10 Tipps & Tricks fürs Grillen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen