Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

10 Jahre "this human world" Filmfestival in Wien: Spannendes Programm zum Jubiläum

Von 30. November bis 10. Dezember 2017 wird das "this human world" Filmfestival in Wien über die Bühne gehen. Zum zehnjährigen Jubiläum des International Human Rights Film Festival wird dem Publikum einiges geboten.
this human world 2017-Vorschau

Auch in diesem Jahr stehen wieder die Rechte der Menschen und deren Durchsetzung im Zentrum des Filmprogramms. Vier Wiener Kino – das Gartenbau, Filmcasino, Schikaneder sowie das Top Kino, die Brunnenpassage, der Stand129, das Curtain im Werk X Eldorado und weitere Side-Locations werden an insgesamt elf Festivaltagen bespielt.

this human world 2017: Hochkarätiges im 10. Jubiläumsjahr

Darüber hinaus sorgt ein umfangreiches wie auch abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Workshops, Performances, Diskussionen mit Experten und Filmemachern aus aller Welt für Unterhaltung und Gesprächsstoff. In der Festivalzentrale im Wiener Schikaneder Kino wird von 24. November bis 10. Dezember 2017 eine Ausstellung zum 30-jährigen Jubiläum des Sakharov‐Preis für geistige Freiheit gezeigt, im Rahmen des Bock auf Kultur Festivals wird am 4. Dezember der nunmehr sechste Slam B.ock Poetry Slam im Off-Theater (Kirchengasse 41, 1070 Wien) stattfinden.

Nicht minder spannend präsentiert sich der Workshop “Nothing to hide: Wie schütze ich meine Privatsphäre in Zeiten des Internets” am 9. Dezember im Raum D (Museumsplatz 1, 1070 Wien, Anmeldung und workshops@thishumanworld.at) oder das von der Künstlergruppe gold extra geschaffene Computerspiel “From Darkness“, das den Spieler ostafrikanische Alltagsgeschichten von der Nachbarschaftshilfe bis zum Überleben als Flüchtling durch die Augen einer Mutter erleben lässt, die nach ihrer verschwundenen Tochter sucht (im Schikaneder von 1. bis 10. Dezember spielbar)

Eröffnet wird das Filmfestival passend mit einer Österreich-Premiere im Wiener Gartenbaukino: “Weapon of Choice” von Fritz Ofner & Eva Hausberger schildert dokumentarisch den Aufstieg eines heimischen Erfolgsproduktes: Die Glock-Pistole. Die Waffe hat sich zum “Fetischobjekt” von Rappern und Waffennarren entwickelt und ist dabei auch als Dienstpistole weltweit begehrt. Der Film begibt sich auf die Spuren des Glock-Imperiums und macht Halt in den USA, im Irak und und im niederösterreichischen Produktionsort Deutsch-Wagram. Das Filmteam wird bei der Premiere am 30. November um 20 Uhr zu Gast sein.

Eine nicht minder interessante Veranstaltung wird am 6. Dezember stattfinden, wenn das this human world das Wiener Rathaus zum Kinosaal machen wird: “The Wait” (OT: Mon de kommer om natten) von Emil Langablle wird dabei zu sehen sein, die Ungerechtigkeit des (dänischen) Asylsystem wird dabei in den Fokus gerückt. Begleitet wird die Filmvorführung mit einer nachfolgenden Diskussion zur Thematik mit den Menschenrechtsexperten Shams Asadi und Ruth Schöffl (UNHCR).

Im Zuge des Festival werden auch in sechs verschiedenen Kategorien Preise verliehen (9. Dezember, 19:30, im Curtain / Werk X Eldorado), über 880 Einreichungen rittern dabei etwa um den Preis der Internationalen Jury, der “Up and Coming”-Auszeichung, im Österreich-Wettbewerb, einer auf Experimental- und Animationskurzfilme beschränkten Kategorie, dem Menschenrechtspreis der Österreichischen Liga für Menschenrechte und den Dr. Georg Lebiszczak-Preis.

Information zur Veranstaltung

this-human-world-sujet-2-thw

this human world – International Human Rights Film Festival 2017

Wann: 30. November bis 10. Dezember 2017
Wo: Gartenbaukino, Top Kino, Schikaneder, Filmcasino, zahlreiche weitere Locations
Tickets: 7, 50 Euro, Infos zu Ermäßigungen
Link zum Filmprogramm
Link zu den Veranstaltungen
Link zur Homepage

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 10 Jahre "this human world" Filmfestival in Wien: Spannendes Programm zum Jubiläum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen