10.000 Euro Prämie für Postler, die zur Polizei wechseln

Wechsel von der Post zur Polizei wird versüßt
Wechsel von der Post zur Polizei wird versüßt ©APA
Die Österreichische Post versüßt ihren Beschäftigten den Wechsel zu Polizei. Ab sofort gibt es eine Prämie von in Summe 10.000 Euro brutto für beamtete Postmitarbeiter, wenn sie zur Polizei wechseln.

Voraussetzung sei, dass sich die Postler bis 5. März bewerben und bis 26. April 2010 fix zur Polizei wechseln, berichten die “Salzburger Nachrichten” (Dienstag-Ausgabe).

Die ersten 2.000 Euro erhalten die Postbeamten, wenn sie ab 3. Mai die Umschulung zum Polizei-Verwaltungsmitarbeiter begonnen haben. “Eine zweite Bonuszahlung in der Höhe von je 8.000 Euro wird für alle Postbeamte ausbezahlt, wenn die Versetzungen zum Innenministerium abgeschlossen sind,” berichtet der Salzburger Postgewerkschafter Kurt Friedl (FCG) in einem internen Rundschreiben.

Außerdem zahlt die Post die künftigen Polizeimitarbeiter etwas länger als geplant, nämlich nun bis zum 30. Juni 2014, was wiederum Friedl erzürnt. “Wenn die Polizei die Leistung dieser Leute erhält, müssen sie auch vom Innenministerium bezahlt werden,” so Friedl.

Post-Sprecher Michael Homola verteidigt die Prämie. Diese sei ein zusätzlicher Anreiz. Denn bisher sind von der “gelben Post” erst 57 Personen zur Polizei gewechselt, meinte er. Bis zum Jahr 2014 will die Post 1.000 Beamte zum Wechseln motivieren.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 10.000 Euro Prämie für Postler, die zur Polizei wechseln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen