1. Mai-Veranstaltungen: Arbeit für Arbeitslose

SPÖ-Chef Gusenbauer &copy APA
SPÖ-Chef Gusenbauer &copy APA
Die hohe Arbeitslosigkeit ist am Tag der Arbeit, am 1. Mai, das beherrschende Thema: Regierung lädt zu Reformdialog - SPÖ feiert traditionell am Rathausplatz - Grüne begehen „Tag der Arbeitslosen“- FPÖ-Schifffahrt auf der Donau.

Die Grünen machen wie gewohnt bereits den Vortag zum „Tag der Arbeitslosen“. Die Regierung lädt zu einem Reformdialog in die Hofburg und zerbricht sich mit Sozialpartnern und Wirtschaftsexperten den Kopf über „Wachstum und Arbeit.“ Die SPÖ-Spitzen marschieren am Rathausplatz auf, die FPÖ macht eine fröhliche Schifffahrt auf der Donau.

Fest im Prater

Für die SPÖ ist es wieder ein großer Tag: Die große Kundgebung am Wiener Rathausplatz ist für Parteichef Alfred Gusenbauer, den Wiener Bürgermeister Michael Häupl, für ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch, sowie Stadträtin Renate Brauner eine Bühne für große Reden. Die SPÖ Wien lädt am Nachmittag zum Fest in den Prater.

Reformdialog zu “Wachstum und Arbeit”

Verzetnetisch wird dann vom Rathausplatz in die Hofburg eilen, wo Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V) und Vizekanzler Hubert Gorbach (B) einen Reformdialog zum Thema „Wachstum und Arbeit“ veranstalten. Neben den Spitzen der Sozialpartner werden sich auch EU-Industriekommissar Günter Verheugen und der deutsche Wirtschaftsexperte Bert Rürup einfinden.

Beim Thema bleiben die Herren auch in der ORF-Politsendung „Offen gesagt“ am Abend des 1. Mai: über „Arbeit suchen, Arbeit schaffen – Maßnahmen zur Senkung der hohen Arbeitslosenzahlen“ diskutieren Schüssel, Leitl, Verzetnitsch und AK-Präsident Herbert Tumpel, sowie Verheugen und Veit Sorger, Präsident der Industriellenvereinigung (IV).

Grünen begehen “Tag der Arbeitslosen

Die Grünen stellen die Arbeitslosen in den Mittelpunkt ihrer 1.- Mai Aktivitäten: Wie jedes Jahr bereits einen Tag davor, am 30. April, wird auf der Wiener Mariahilferstrasse der „Tag der Arbeitslosen“ begangen. Beim „Grünen Fest für Grüne Jobs“ werden u.a. Sozialsprecher Karl Öllinger und die Wiener Landesparteichefin Maria Vassilakou dabei sein.

FPÖ macht Ausflug auf der Donau

Die Freiheitlichen halten an ihrer Tradition fest und machen am 1. Mai einen Ausflug auf der Donau: die Wiener Landesgruppe Wien startet mit dem Schiff MS Admiral Tegetthof bei der Reichsbrücke. Die BZÖ ist derzeit wohl noch anderweitig beschäftigt, denn bis dato wurden keine Termine über Maifeierlichkeiten bekannt gegeben.

Die KPÖ demonstriert und feiert

: Die Kommunisten treffen sich um 10 Uhr beim Denkmal gegen Krieg und Faschismus bei der Albertina in der Wiener Innenstadt und äußern ihren Unmut gegen die bevorstehende Ratifizierung der EU-Verfassung durch das Parlament. Die Demonstration – auch anlässlich des Gedenkjahres 2005 – wird um elf Uhr in einer Abschlusskundgebung beim Parlament münden. Am Nachmittag wird im siebten Bezirk das Mai-Fest begangen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 1. Mai-Veranstaltungen: Arbeit für Arbeitslose
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen