Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

0:1-Pleite

Mit einem 0:1 gegen Untersiebenbrunn wurde Austria Lustenau von Bad Bleiberg, das gegen Mattersburg gewann, an der Spitze der Ersten Liga abgelöst.

Die zweite Niederlage in Folge musste der SC Austria Lustenau beim 0:1 am Samstag vor 3000 Zuschauern gegen den SC Untersiebenbrunn hinnehmen. Damit wurde die Elf von Edi Stöhr an der Tabellenspitze von Bad Bleiberg abgelöst. Mit dem verdienten Sieg holte Untersiebenbrunn in Lustenau seinen vierten Saisonsieg. Wunder war es keines, haben die Lustenauer nun doch bereits seit sechs Spielen in Folge (davon fünf Niederlagen) gegen die Niederösterreicher nicht mehr gewonnen. Hauptanteil an der vierten Niederlage in Serie hatte Peter Stöger, der bei den Gästen die entscheidenden Fäden zog und in der 23. Minute auch das Goldtor erzielte. Einen von Krassnitzer abgewehrten Ball donnerte der Ex-Teamspieler aus spitzem Winkel unter die Latte.

Der neue Leader Bad Bleiberg hat Didi Kühbauer das Debüt beim SV Mattersburg verpatzt. Die Kärntner setzten sich dank Treffer von Katanha (45.), Breitenberger (80.) und Hobel (83.) sicher mit 3:0 (1:0) durch und feierten damit den vierten Sieg in Folge. Kühbauer war am Freitag vom deutschen Bundesligisten Wolfsburg zu seinem Stammverein zurückgekehrt und wurde von Mattersburg-Trainer Werner Gregoritsch gleich mit der Nummer 26 aufs Feld geschickt.

Das erste Unentschieden überhaupt in der Red Zac Erste Liga gab es im Aufeinandertreffen der Kapfenberger mit der Elf von Ove Flindt Bjerg, dem SV Wörgl. Die Obersteirer hatten zwar mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen, das entscheidende Tor zum möglichen zweiten Saisonsieg des Aufsteigers gelang ihnen jedoch nicht.

Links zum Thema:
Bundesliga.at
FC Lustenau
Austria Lustenau

Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.