Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zeitplan für Olympia 2018: Alle Termine und Disziplinen im Überblick

Die Skistars Anna Veith und Marcel Hirscher sind für die Olympischen Spiele 2018 in Südkorea bereits eingekleidet.
Die Skistars Anna Veith und Marcel Hirscher sind für die Olympischen Spiele 2018 in Südkorea bereits eingekleidet. ©APA/HANS PUNZ
Alle Termine bei den olympischen Winterspielen in Südkorea im Überblick. Welche Österreicher sind dabei und wer tritt in den 102 verschiedenen Bewerben von Ski Alpin über Snowboard bis hin zu Skispringen und Langlauf an? Hinzu kommen die Termine für die Eröffnungsfeier und Schlussfeier.

Die 105 österreichischen Wintersportler wurden bereits mit Olympia-Equipment im Wert von nicht weniger als 6.300 Euro ausgestattet – alleine die beheizbaren Socken mit Akku kosten 220 Euro pro Paar. Mehr als 300 Tonnen Material – davon allein zwei Tonnen Käse und 1,5 Tonnen Speck – müssen bis zum 9. Februar zu den olympischen Winterspielen nach Südkorea verfrachtet werden.

Spielstätten und Austragungsorte

Zwölf Wettkampfstätten (7 für Schneesportarten, 5 für Eissportarten, 6 Wettkampfstätten) wurden um ca. 8 MillardenUS Dollar neu gebaut, die Hauptaustragungsorte sind Pyeongchang, Jeongseon und Gangneung. Hier gibt es die verschiedenen Sportstätten im Überblick:

Pyeongchang: Biathlon Center, Cross Country Skiing Center, Ski Jumping Center, Alpine Center, Snow Park, Sliding Center

Jeongseon: Alpine Center

Gangneung: Curling Center, Ice Arena, Oval (Eisschnellauf), Hockey Center, Kwandong Hockey Center (Eishockey; 6.000 Sitzplätze)

Die Maskottchen Soohorang (ein weißer Tiger, im Bild) und Bandabi (ein asiatischer Schwarzbär) finden sich häufig in der koreanischen Mythologie wieder und sollen für Stärke und Tapferkeit stehen. Das weiße Fell des Tigers soll außerdem eine Verbindung zum Schneesport darstellen.

Alle Termine der Olympischen Winterspiele 2018

Hier finden Sie alle Termine zu den Wettkämpfen der Olympischen Winterspiele 2018. Die hier beschrieben Zeiten der Wettbewerbe beziehen sich auf Österreich. Für Ortszeit in Südkorea müssen acht Stunden hinzugerechnet werden.

+++ UPDATE: Wegen schlechten Wetters und starken Windes wurden einige Bewerbe verschoben +++

Freitag, 9. Februar 2018:

  • 12:00 Uhr: Eröffnungsfeier im Olympiastadion

Samstag, 10.Februar 2018:

  • 8:15 Uhr: Skilanglauf, Skiathlon (Frauen) 7,5km + 7,5km
  • 11:00 Uhr: Shorttrack, 1500m (Männer)
  • 12:00 Uhr: Eisschnelllauf, 3000m (Frauen)
  • 12:15 Uhr: Biathlon, Sprint (Frauen) 7,5km
  • 13:35 Uhr: Skispringen, Normalschanze (Männer)

Sonntag, 11. Februar 2018:

  • 2:00 Uhr: Snowboard, Slopestyle (Männer)
  • 3:00 Uhr: Ski Alpin, Abfahrt (Männer) verschoben
  • 7:15 Uhr: Langlauf, Skiathlon 15km + 15km (Männer)
  • 8:00 Uhr: Eisschnelllauf, 5000m (Männer)
  • 10:50 Uhr: Rodeln, Einzel 3. und 4. Lauf (Männer)
  • 11:30 Uhr: Freestyle-Skiing, Buckelpiste (Frauen)
  • 12:15 Uhr: Biathlon, Sprint (Männer) 10km

Montag, 12. Februar 2018:

  • 2:00 Uhr: Snowboard, Slopestyle (Frauen) (fällt aus)
  • 2:00 Uhr: Eiskunstlauf, Team-Event
  • 2:15 Uhr: Ski Alpin, Riesenslalom (Frauen)
  • 11:10 Uhr: Biathlon, Verfolgung (Frauen) 10km
  • 11:30 Uhr: Freestyle-Skiing, Buckelpiste (Männer)
  • 13:00 Uhr Biathlon, Verfolgung (Männer) 12,5km
  • 13:30 Uhr: Eisschnelllauf, 1500m (Frauen)
  • 13:50 Uhr: Skispringen, Normalschanze (Frauen)

Dienstag, 13. Februar 2018:

  • 1:00 Uhr: Curling, Mixed Doppel (Spiel um Platz 3)
  • 2:00 Uhr: Snowboard, Halfpipe (Frauen)
  • 3:30 Uhr: Ski Alpin, Alpine Kombination (Männer)
  • 7:00 Uhr: Ski Alpin, Slalom (Männer) (neu)
  • 9:30 Uhr: Langlauf, Sprint (klassisch), Männer und Frauen
  • 11:00 Uhr: Shorttrack, 500m (Frauen)
  • 11:30 Uhr: Rodeln, Einzel (Frauen) 3. und 4. Lauf
  • 12:00 Uhr: Curling, Mixed Doppel (Finale)
  • 12:00 Uhr: Eisschnelllauf, 1500m (Männer)

Mittwoch, 14. Februar 2018:

  • 2:15 Uhr: Ski Alpin, Slalom (Frauen) (verschoben)
  • 2:30 Uhr: Snowboard, Halfpipe (Männer)
  • 7:00 Uhr: Nordische Kombination, Normalschanze / 10km (Männer)
  • 11:00 Uhr: Eisschnelllauf, 1000m (Frauen)
  • 12:05 Uhr: Biathlon, Einzel (Männer) 20km (verschoben)
  • 12:20 Uhr: Rodeln, Doppelsitzer (Männer)

Donnerstag, 15. Februar 2018:

  • 2:00 Uhr: Snowboard Cross (Männer)
  • 2:00 Uhr: Ski Alpin, Riesenslalom (Frauen) (neu)
  • 2:30 Uhr: Eiskunstlauf, Paarlauf
  • 3:30 Uhr: Ski Alpin, Abfahrt (Männer) (neu)
  • 7:30 Uhr: Langlauf, Freistil (Frauen) 10km
  • 9:15 Uhr: Biathlon, Einzel (Frauen) 15km
  • 12:15 Uhr: Biathlon, Einzel (Männer) 20km (neu)
  • 12:00 Uhr: Eisschnelllauf, 10000m (Männer)
  • 13:30 Uhr: Rodeln, Teamstaffel

Freitag, 16. Februar 2018:

  • 1:30 Uhr: Skeleton, (Männer) 3. und 4. Lauf
  • 2:00Uhr: Ski Alpin, Slalom (Frauen) (neu)
  • 2:00 Uhr: Snowboard Cross (Frauen)
  • 3:00 Uhr: Ski Alpin, Super-G (Männer) (neu)
  • 7:00 Uhr: Langlauf, Freistil (Männer) 15km
  • 12:00 Uhr: Freestyle-Skiing, Sprungschanze (Frauen)
  • 12:00 Uhr: Eisschnelllauf, 5000m (Frauen)

Samstag, 17. Februar 2018:

  • 2:00 Uhr: Freestyle-Skiing, Slopestyle (Frauen)
  • 2:00 Uhr: Eiskunstlauf, Einzel (Männer)
  • 3:00 Uhr: Ski Alpin, Super-G (Frauen)
  • 10:30 Uhr: Langlauf, Staffel Damen klassisch/Freistil 4x5km
  • 11:00 Uhr: Shorttrack, 1000m (Männer) und 1500m (Frauen)
  • 12:15 Uhr: Biathlon, Massenstart (Frauen) 12,5km
  • 12:20 Uhr: Skeleton, (Frauen) 3. und 4. Lauf
  • 13:30 Uhr: Skispringen, Großschanze (Männer)

Sonntag, 18. Februar 2018:

  • 2:00 Uhr: Freestyle-Skiing, Slopestyle (Männer)
  • 2:15 Uhr: Ski Alpin, Riesenslalom (Männer)
  • 7:15 Uhr: Langlauf, Staffel (Männer) klassisch/Freistil 4x10km
  • 12:00 Uhr: Freestyle-Skiing, Sprungschanze (Männer)
  • 12:00 Uhr: Eisschnelllauf, 500m (Frauen)
  • 12:15 Uhr: Biathlon, Massenstart (Männer) 15km

Montag, 19. Februar 2018:

  • 12:00 Uhr: Eisschnelllauf, 500m (Männer)
  • 12:15 Uhr: Zweierbob (Männer) 3. und 4. Lauf
  • 13:30 Uhr: Skispringen, Großschanze Team (Männer)

Dienstag, 20. Februar 2018:

  • 2:00 Uhr: Eiskunstlauf, Eistanz
  • 2:30 Uhr: Freestyle-Skiing, Halfpipe (Frauen)
  • 11:00 Uhr: Shorttrack, 3000m Staffel (Frauen)
  • 11:00 Uhr: Nordische Kombination, Großschanze / 10km Einzel (Männer)
  • 12:15 Uhr: Biathlon, Mixed Staffel

Mittwoch, 21. Februar 2018:

  • 3:00 Uhr: Ski Alpin, Abfahrt (Frauen)
  • 3:30 Uhr: Freestyle-Skiing, Skicross (Männer)
  • 9:00 Uhr: Langlauf, Team Sprint Freistil Männer und Frauen
  • 12:00 Uhr: Eisschnelllauf, Teamverfolgung Männer und Frauen
  • 12:40 Uhr: Zweierbob (Frauen) 3. und 4. Lauf

Donnerstag, 22. Februar 2018:

  • 2:15 Uhr: Ski Alpin, Slalom (Männer)
  • 3:30 Uhr: Freestyle-Skiing, Halfpipe (Männer)
  • 8:30 Uhr: Nordische Kombination, Großschanze Team (Männer)
  • 8:30 Uhr: Eishockey, Spiel um Platz 3 (Frauen)
  • 11:00 Uhr: Shorttrack, 500m (Männer), 5000m Staffel (Männer) und 1000m (Frauen)
  • 12:15 Uhr: Biathlon, Staffel (Frauen) 4x6km
  • 13:00 Uhr: Eishockey, Finale (Frauen)

Freitag, 23. Februar 2018:

  • 2:00 Uhr: Snowboard, Big Air Finale (Frauen)
  • 2:00 Uhr: Eiskunstlauf, Einzel (Frauen)
  • 3:00 Uhr: Ski Alpin, Alpine Kombination (Frauen)
  • 3:30 Uhr: Freestyle-Skiing, Skicross (Frauen)
  • 11:00 Uhr: Eisschnelllauf, 1000m (Männer)
  • 12:00 Uhr: Curling, Spiel um Platz 3 (Männer)
  • 12:15 Uhr: Biathlon, Staffel (Männer) 4×7,5km

Samstag, 24. Februar 2018:

  • 1:00 Uhr: Curling, Finale (Männer)
  • 2:00 Uhr: Snowboard, Big Air Finale (Männer)
  • 3:00 Uhr: Ski Alpin, Team-Event
  • 4:00 Uhr: Snowboard, Parallel-Riesenslalom Männer und Frauen
  • 5:30 Uhr: Langlauf, Massenstart (Männer) klassisch 50km
  • 12:00 Uhr: Eisschnelllauf, Massenstart Männer und Frauen
  • 12:00 Uhr: Curling, Spiel um Platz 3 (Frauen)
  • 13:00 Uhr: Eishockey, Spiel um Platz 3 (Männer)

Sonntag, 25. Februar 2018:

  • 1:00 Uhr: Curling, Finale (Frauen)
  • 1:30 Uhr: Viererbob (Männer) 3. und 4. Lauf
  • 7:00 Uhr: Eishockey, Finale (Männer)
  • 7:15 Uhr: Langlauf, Massenstart (Frauen) klassisch 30km
  • 12:00 Uhr: Schlussfeier im Olympiastadion

Wer tritt an bei Olympia 2018: Alle österreichischen Sportler im Überblick

Osterreich tritt mit einem Kader von 105 Athleten (40 Damen und 65 Herren, plus insgesamt 2 Ersatzleute im Bob) bei den Olympischen Spielen in Südkorea an. Im Kader sind auch zwei Wiener vertreten. Die beiden Bob-Fahrer Ekemeny Bassey und Valerie Kleiser sind beide in der Bundeshauptstadt geboren und leben auch in Wien. Hier gibt’s die Liste mit allen Sportlern:

Biathlon (9):

Damen (3): Lisa Theresa Hauser, Katharina Innerhofer, Dunja Zdouc

Herren (6): Julian Eberhard, Tobias Eberhard, Simon Eder, Sven Grossegger, David Komatz, Dominik Landertinger

Bob (12):

Damen (4): Christina Hengster, Valerie Kleiser; Katrin Beierl, Victoria Hahn; Viktoria Eigner (Ersatz)

Herren (8): Benjamin Maier, Kilian Walch, Markus Sammer, Danut-Ion Moldovan; Markus Treichl, Markus Glück, Marco Rangl, Ekemini Bassey; Stefan Laussegger (Ersatz)

Eiskunstlauf (2):

Paarlauf: Miriam Ziegler/Severin Kiefer

Eisschnelllauf (2):

Damen (1): Vanessa Herzog

Herren (1): Linus Heidegger

Nordische Kombination (5):

Herren (5): Wilhelm Denifl, Bernhard Gruber, Lukas Klapfer, Franz-Josef Rehrl, Mario Seidl

Rodeln (10):

Damen (3): Madeleine Egle, Birgit Platzer, Hannah Prock

Herren (7): Reinhard Egger, David Gleirscher, Wolfgang Kindl; Peter Penz/Georg Fischler, Thomas Steu/Lorenz Koller

Skeleton (2):

Damen (1): Janine Flock

Herren (1): Matthias Guggenberger

Ski Alpin (22):

Damen (11): Stephanie Brunner, Katharina Gallhuber, Ricarda Haaser, Cornelia Hütter, Katharina Liensberger, Bernadette Schild, Nicole Schmidhofer, Ramona Siebenhofer, Tamara Tippler, Anna Veith, Stephanie Venier

Herren (11): Stefan Brennsteiner, Manuel Feller, Max Franz, Christian Hirschbühl, Marcel Hirscher, Vincent Kriechmayr, Michael Matt, Matthias Mayer, Hannes Reichelt, Philipp Schörghofer, Marco Schwarz

Ski Cross (6):

Damen (2): Andrea Limbacher, Katrin Ofner

Herren (4): Adam Kappacher, Christoph Wahrstötter, Robert Winkler, Thomas Zangerl

Ski Freestyle (6):

Damen (3): Elisabeth Gram (Halfpipe), Melanie Meilinger (Buckelpiste), Lara Wolf (Slopestyle)

Herren (3): Andreas Gohl, Marco Ladner, Lukas Müllauer (alle Halfpipe)

Langlauf (7):

Damen (3): Anna Seebacher, Teresa Stadlober, Lisa Unterweger

Herren (4): Dominik Baldauf, Max Hauke, Luis Stadlober, Bernhard Tritscher

Skispringen (8):

Damen (3): Chiara Hölzl, Daniela Iraschko-Stolz, Jacqueline Seifriedsberger

Herren (5): Clemens Aigner, Manuel Fettner, Michael Hayböck, Stefan Kraft, Gregor Schlierenzauer

Snowboard (14):

Damen (5): Anna Gasser (Big Air, Slopestyle); Julia Dujmovits, Ina Meschik, Claudia Riegler, Daniela Ulbing (alle Parallel-Riesentorlauf)

Herren (9): Hanno Douschan, Alessandro Hämmerle, Lukas Pachner, Markus Schairer (alle Cross); Clemens Millauer (Big Air, Slopestyle), Benjamin Karl, Sebastian Kislinger, Alexander Payer, Andreas Prommegger (alle Parallel-Riesentorlauf)

>> Alle Neuigkeiten von den Olympischen Winterspielen 2018 aus Südkorea gibt es hier

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Olympia
  • Zeitplan für Olympia 2018: Alle Termine und Disziplinen im Überblick
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen