Wien-Wahl 2015: Rekorde bei Wahlen, Gemeinderat, Bürgermeistern

Ein Wahlplakat bzw. Dreiecksständer der Grünen und der SPÖ zur Wien-Wahl
Ein Wahlplakat bzw. Dreiecksständer der Grünen und der SPÖ zur Wien-Wahl - © APA
Seit dem Jahr 1945 dominiert in Wien politisch die Farbe rot – und so hält die SPÖ auch die meisten Rekorde: Den höchsten Stimmenanteil, alle Bürgermeister der Zweiten Republik, mit dem aktuellen Amtsinhaber Michael Häupl als längst dienendem.

Das größte Plus geht jedoch aufs Konto der FPÖ, das größte Minus auf das der ÖVP.

Rekordverdächtige SPÖ

Rekordverdächtig lange hielt die SPÖ die Absolute, zumindest in Mandaten: Nur 1996 und 2010 reichte es (trotz des bekannt mehrheitsfreundlichen Wahlrechts) nicht für mehr als die Hälfte der 100 Sitze im (mit dem Landtag identen) Gemeinderat. Ihr Blütezeit hatten die Sozialdemokraten in Wien in der Ära Kreisky, 1973 setzten sie mit 60,1 Prozent den Stimmenanteils-Rekord. Die FPÖ schaffte zwar das größte Plus, 12,8 Punkte im Jahr 1991, ihr bisher größter Stimmenanteil ist aber nicht einmal halb so groß wie der der SPÖ (27,9 Prozent 1996).

Bürgermeister Häupl ist bald (am 7. November) 21 Jahre im Amt – das ist nur wenig kürzer als der österreichweit längst dienende aus der gegenwärtigen LH-Riege, Erwin Pröll (Niederösterreich, ÖVP).

Zur Wien-Wahl: Zahlen von FPÖ und ÖVP

Zweitstärkste Kraft war in Wien die längste Zeit die ÖVP mit immer um die 30 Prozent – bis die FPÖ unter Jörg Haider auch in der Bundeshauptstadt massiv wuchs. 1991 fiel die Volkspartei mit dem größten Verlust, den je eine Partei in Wien erlitt (-10,4), auf Platz 3 zurück und blieb dort (ausgenommen nur die Wahl 2005) mit seither immer unter 20 Prozent.

Rekorde bei Gemeinderats/Landtagswahlen, im Gemeinderat/Landtag und der Landeshauptmänner/Bürgermeister in Wien seit 1945:

Gemeinderats- und Landtagswahlen - Ergebnisse, Beteiligung
- Höchster Stimmenanteil je: 60,14 Prozent der SPÖ 1973 
- Niedrigste/höchste Stimmenanteile der Parteien (Prozent):
  .SPÖ:   39,15/1996 - 60,14/1973
  .FPÖ:    4,63/1954 - 27,94/1996
  .ÖVP:   13,99/2010 - 34,94/1949
  .GRÜNE:  2,50/1983 - 14,63/2005
- Größtes Plus je:   +12,82 Prozentpunkte der FPÖ 1991
- Größtes Minus je:  -10,35 Prozentpunkte der ÖVP 1991
- Größtes Minus/Plus der Parteien (Prozentpunkte):
  .SPÖ:   - 8,66/1996, + 7,76/2001 
  .FPÖ:   - 7,78/2001, +12,82/1991 
  .ÖVP:   -10,35/1991, + 4,46/1978
  .GRÜNE: - 1,99/2010, + 4,68/1991  

- Wahlbeteiligung: Höchste    96,50 Prozent 1949
                   Niedrigste 60,81 Prozent 2005
- Wahlberechtigte meiste: 1,274.224 im Jahr 1969

Gemeinderat/Landtag 
- Meiste Parteien:  Fünf 1996 - SPÖ, FPÖ, ÖVP, GRÜNE und LIF
- Parteien aktuell:      Vier - SPÖ, FPÖ, ÖVP, GRÜNE
- Frauenanteil aktuell:  33 Prozent (33 von 100 Abgeordneten)
- Frauenanteil höchster: 42 Prozent im Jahr 2008 
  Frauenanteil alle neun Landtage:  32 Prozent (141 von 440)

- Jüngster Abgeordneter: Dominik Nepp, FPÖ, 33 Jahre     
- Älteste Abgeordnete:   Ingrid Korosec, ÖVP, 74 Jahre  

Bürgermeister/Landeshauptmann (alle SPÖ)
- Längst dienender BM:   Michael Häupl, 21 Jahre, seit 7.11.1994
- Kürzest dienender LH:  Felix Slavik, 2,5 Jahre, von Dez. 1970 bis 
                         Juli 1973
- Aktueller LH:          Michael Häupl, seit 7.11.1994

Mehr zur Wien-Wahl lesen Sie hier.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen