Weihnachten selbst gemacht: Alternative Geschenkideen zum Fest

Von Verena Kaufmann
Akt.:
Selbstgemachte Geschenke kommen von Herzen und bei den Liebsten gut an.
Selbstgemachte Geschenke kommen von Herzen und bei den Liebsten gut an. - © bilderbox.at (Sujet)
Was schenke ich bloß meinen Lieben? Für alle, die auf der Suche nach Alternativen zu klassischen Geschenken sind: Wir haben ein paar Ideen für Selbstgemachtes zum Weihnachtsfest gesammelt, die garantiert Freude bereiten.

Bald ist Weihnachten und viele Menschen stellen sich wieder die Frage: Was soll ich meinen Lieben schenken? Durch den Konsumwahn und hektischen Last-Minute-Einkäufen bleibt man beim Schenken dann aber oft bei Klassikern wie Parfum, Gutscheinen oder Schmuck hängen.

Selbstgemachte Weihnachtsgeschenke machen Freude

Doch wenn wir ehrlich sind: Selbstgemachte Geschenke kommen bei Familie und Freunden noch immer am besten an und machen gleich doppelt Freude – denn sie kommen garantiert von Herzen. Wenn man sich nun für eine Geschenk-Alternative zum Weihnachtsfest entschieden hat, stellt sich natürlich wieder die Frage: Worüber freut sich Freund/Mutter/Schwester/Opa? Vielleicht ist der Beschenkte ja ein Feinschmecker? Oder gibt es eine Leidenschaft für Deko-Gegenstände? Stehen bei ihm Beauty-Produkte hoch im Kurs oder würde auch ein gestrickter Schal gut ankommen?

Die Palette an Möglichkeiten für Selbstgemachtes ist wirklich groß und viele DIY-Anleitungen findet man bereits online. Wir haben ein paar Ideen für außergewöhnliche Weihnachtsgeschenke gesammelt.

Alternative Geschenkideen zum Fest

Kulinarik
Selbstgemachte Leckereien sind die perfekte Geschenkidee für alle, die Talent in der Küche haben. Wie bei fast allen DIY-Geschenken sind dabei der Kreativität (fast) keine Grenzen gesetzt – wichtig ist nur, dass es am Ende den Geschmack des Beschenkten treffen sollte.

Am besten sollte das “Geschenk” auch länger haltbar sein, vor allem selbstgemachte Öle, Marmeladen und Liköre eignen sich also sehr gut. Rezepte, passend zur Jahreszeit, wie Glühweinlikör oder Bratapfel-Marmelade schmecken nicht nur, sondern machen individuell verpackt auch noch richtig viel her. Auch Klassiker wie (personalisierte und verzierte) Kekse kommen beim nächsten Besuch der Großeltern oder der Verwandtschaft gut an, denn wer sagt schon zu einem süßen Mitbringsel gerne nein?

“Das schmeckt toll, kannst du mir dein Rezept geben?” Eine andere ausgefallene Idee ist ein selbstgemachtes Kochbuch. Darin können alle Lieblingsrezepte gesammelt, mit persönlichen Fotos bebildert und verschenkt werden. Falls das eigene Basteltalent nicht gerade ausgeprägt ist, kann man solche Kochbücher auch drucken lassen.

Handarbeit/Personalisiertes
Ein weiteres riesiges Spektrum an DIY-Möglichkeiten findet sich in der Welt der Handarbeit. Taschen, Kleidung, Accessoires, Mützen, Kissen, Handy-Hüllen, Decken, Lampenschirme etc. – die Liste scheint unendlich zu sein. Um vor lauter Möglichkeiten nicht den Faden zu verlieren, sollte man auch hier einfach denken: Was kann gebraucht werden? Ist der Beschenkte vielleicht gerade in eine neue Wohnung gezogen und jetzt fehlen noch richtige Hingucker? Oder würde sich der Schatz über einen individuellen Strickschal oder Fäustlinge in seinen Lieblingsfarben freuen?

Vor allem bei Handarbeit ist Näh-Können gefragt, aber es gibt auch simple Anleitungen, beispielsweise für einen Stoffbeutel, Untersetzer oder Kissen. Auch bedruckte Shirts und Stofftaschen, zum Beispiel mit der letzten Zeichnung des Enkels, machen durch die persönliche Note mit Sicherheit viel her.

Und natürlich darf auch der Klassiker unter den DIY-Handarbeitsgeschenken nicht fehlen: selbstgemachte (Freundschafts-)Armbänder aus allen möglichen Materialien. Generell eignet sich auch selbstgemachter Schmuck (ev. Upcycling) als besonderes Weihnachtsgeschenk.

Beauty
Vor allem Frauen freuen sich besonders über Beauty-Produkte – und wenn diese dann noch selbstgemacht sind umso mehr. Mit Seifen, Bodylotions oder Körperölen ganz ohne tierische Bestandteile, schädlichen Inhaltsstoffen und Plastik kann auch etwas für die Umwelt getan werden.

Es gibt viele Anleitungen für DIY-Geschenke im Beauty-Bereich. Beispielsweise können Badezusätze in allen möglichen Formen (z.B. kleine Silikon-Gugelhupfform) und Farben gestaltet, selbstgemachter Lippenbalsam oder Haarkuren in edlen Dosen und Fläschchen verschenkt und natürliche Bodylotions oder Peelings mit dem Lieblingsduft der Freundin/Mutter zusammengestellt werden.

Deko
Auch hier gilt, nicht an der Fülle der Möglichkeiten zu verzweifeln. Deko-Artikel als alternatives Weihnachtsgeschenk eignen sich besonders gut, um Räumen das gewisse Etwas zu verleihen. Wie wäre es beispielsweise mit einem selbstgebastelten Möbelstück wie einem Sitzhocker, einer ausgefallenen Äste-Garderobe oder Wand-Boards aus alten Schubladen? Auch eine personalisierte Fußmatte oder gebastelte Kalender, beispielsweise mit Zitaten oder Sprüchen, machen Freude.

Viele schenken ihren Liebsten gerne Bilder, den Bilderrahmen dazu muss man nicht unbedingt kaufen: Ganz nach der DIY-Philosophie kann dieser auch aus alten Büchern oder Rinden/Ästen gestaltet werden. Außerdem kann auch Geschirr verschenkt werden – natürlich mit Nagellack, Sprühfarbe oder Gravuren verschönert. Weitere Deko-Klassiker sind Kerzenständer oder Schlüsselbretter.

Upcycling
Beim Upcycling werden gebrauchte, zum Teil schon entsorgte Objekte zu neuen, kreativen Gegenständen verarbeitet. Entweder man stürzt sich selbst in die Welt des Upcyclings, oder man kauft diese Produkte von speziellen ökonomischen Betrieben.

Wir hoffen, dass vielleicht die eine oder andere DIY-Geschenkidee für Sie dabei war und wünschen ein Frohes Weihnachtsfest!

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen