Überfall auf Juwelier: Jetzt Belohnung ausgesetzt

Akt.:
0Kommentare
Für Hinweise auf die Täter beim Juwelierüberfall steht jetzt eine Belohnung Für Hinweise auf die Täter beim Juwelierüberfall steht jetzt eine Belohnung - © APA/Hochmuth
Nachdem am Montag der Juwelier Böhnel in der Mariahilfer Straße in Wildwestmanier überfallen wurde, steht jetzt eine Belohnung auf Hinweise.

Die Prämie beträgt 15 Prozent des wiederbeschafften Warenwertes – die Beute soll dem Vernehmen nach allerdings nicht allzu hoch gewesen sein.
Der Juwelier sprach in einer Aussendung vom Freitag wörtlich von “Glück im Unglück”: “Am nächsten Tag hätte das Geschäft nach modernsten Standards mechanisch und elektronisch aufgerüstet werden sollen, weshalb kaum noch Preziosen dekoriert waren und der Schaden den Umständen entsprechend gering ist. Dennoch wurden zwei sehr ausgefallene teure Uhren geraubt sowie drei mehrkarätige Brillant-Solitärringe”, so der Geschäftsinhaber.

Die vermutlich aus Serbien stammenden Männer waren am Montag kurz nach 11.00 Uhr in das Verkaufslokal des Juweliers Böhnel in der Mariahilfer Straße 24 gestürmt. Die 62-jährige Angestellte, ihr Kollege sowie die anwesenden Kunden mussten sich auf den Boden legen. Die beiden mit Helmen und Bauoveralls getarnten Komplizen schlugen mit den Äxten auf die Vitrinen ein, rafften die Beute an sich und ließen vor der Flucht Beile sowie Helme zurück. Einer der Täter war lediglich mit einer Sonnenbrille getarnt. Laut Polizei könnte es sich um Mitglieder der Pink-Panther-Bande gehandelt haben.



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen