Streit bei U6-Station Westbahnhof endete mit Messerstich

Akt.:
Der Angreifer konnte flüchten, die Polizei fahndet.
Der Angreifer konnte flüchten, die Polizei fahndet. - © APA
In der Nacht auf Mittwoch gerieten zwei Männer am Vorplatz der U6-Station Westbahnhof in Streit – der mit schweren Verletzungen endete.

Laut Polizeisprecher Christoph Pölzl waren zwei aus Rumänien stammende Männer auf dem Vorplatz der U-Bahnstation kurz vor 0.30 Uhr in Streit geraten. Einer der beiden attackierte sein Gegenüber (41) mit Faustschlägen, ehe er ein Messer zog und dem 41-Jährigen mehrmals in den Rücken stach.

Der 41-Jährige wurde dadurch schwer verletzt und musste von einem Notarzt versorgt werden, Lebensgefahr bestand keine, berichtet die Polizei. Eine Sofortfahndung nach dem mutmaßlichen Täter verlief negativ, die Ermittlungen laufen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen