SPÖ und KPÖ halten 1. Mai-Kundgebungen am Hauptplatz ab

SPÖ und KPÖ werden am 1. Mai am Hauptplatz Kundgebungen abhalten.
SPÖ und KPÖ werden am 1. Mai am Hauptplatz Kundgebungen abhalten. - © APA
Traditionell wird am 1. Mai demonstriert und zwar von der KPÖ. Nun wurde von Gemeinderat Manfred Eber auch die Frage beantwortet, ob KPÖ oder SPÖ am 1. Mai den Hauptplatz nutzen.

Man halte sich nicht lange mit formalen oder rechtlichen Diskussionen auf, man werde die Abschlusskundgebung am Eisernen Tor abhalten, hieß es in einer Aussendung.

Ein wenig genutzt wird der Hauptplatz aber doch von den Kommunisten – die KPÖ sammelt sich um 10.00 Uhr am Südtiroler Platz und wird um 11.00 Uhr über die Hauptbrücke, den Hauptplatz und die Herrengasse zum Eisernen Tor marschieren. Dort wird Spitzenkandidatin Claudia Klimt-Weithaler sprechen. Die KPÖ hatte bereits knapp nach der Gemeinderatswahl am 22. März verkündet, ihre Mai-Feier am Hauptplatz zu halten. Seitens der SPÖ hatte es damals geheißen, die 1. Mai-Feier werde in Graz stattfinden, wann und wo sei noch nicht genau festgelegt.

SPÖ hält Kundgebung am Hauptplatz ab

Die SPÖ hält nun ihre 1. Mai-Kundgebung ab 10.00 Uhr unter dem Motto “Tag der Arbeit. Tag der Freude” am Hauptplatz ab, hieß es seitens der Landesgeschäftsführung. Dies werde bis 17.00 Uhr dauern. Am Vormittag gebe es das politische Programm mit einer Ansprache des Landesvorsitzenden und LH Franz Voves. Für den Nachmittag sei das Fest angesetzt. Die Veranstaltung sei nicht als Wahlkampfauftakt zu sehen, hieß es aus dem Parteihaus.

KPÖ demonstriert am 1. Mai in Graz

KPÖ-Gemeinderat Eber sagte dazu, die KPÖ habe “die Demonstration und die Abschlusskundgebung ordnungsgemäß und korrekt angemeldet und das auch bestätigt bekommen. Die Diskussionen der letzten Tage zeigen, dass offenbar in der Kommunikation zwischen Behörden und Ämtern ein Fehler unterlaufen ist. Das kann passieren und ist menschlich.” Für die Kommunisten sei der 1. Mai ein Tag, an dem Arbeiter und Angestellte im Mittelpunkt stünden. Es sei kein Anlass für Events. “Daher werden wir uns auch nicht lange mit formalen und rechtlichen Diskussionen aufhalten. Wir werden am 1. Mai gemeinsam mit verschiedenen Organisationen, Initiativen und möglichst vielen Grazerinnen und Grazern gegen die unsoziale Politik der steirischen Landesregierung demonstrieren.”

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen