SPÖ: Spitzenkandidaten der steirischen Wahlkreise stehen fest

Franz Voves geht als Spitzenkandidat auf allen Wahllisten in die Landtagswahl.
Franz Voves geht als Spitzenkandidat auf allen Wahllisten in die Landtagswahl. - © APA
Die SPÖ-Spitzenkandidaten zur Landtagswahl, abgesehen von Franz Voves, stehen nun auch in den einzelnen Wahlkreisen fest.

Die steirische SPÖ hat ihre Listen für die Wahlkreise 3 (Weststeiermark) und 2 (Oststeiermark) erstellt: Im WK 3 wurde LAbg. Karl Petinger am Donnerstag mit rund 98 Prozent in der Wahlkreiskonferenz in Lannach zum Spitzenkandidat bei der Landtagswahl in der Steiermark gewählt. Landesrat Michael Schickhofer wurde Spitzenmann auf der WK 2-Liste, überraschend auf Platz 3 kam BSA-Geschäftsführerin Cornelia Schweiner.

Karl Petinger Spitzenkandidat im Wahlkreis 3

Mit rund 98 Prozent wurde Karl Petinger zum regionalen Spitzenkandidaten der Bezirke Bezirken Deutschlandsberg, Leibnitz und Voitsberg gewählt. Der bisherige Landtagsabgeordnete Detlev Gruber trat nicht mehr an, der frühere Klubchef im Landtag Walter Kröpfl hatte sein Mandat bereits Ende 2014 an den Eibiswalder Hubert Koller (früher Bürgermeister von Soboth) übergeben. Nach Petinger finden sich die Leibnitzer Bildungsberaterin Bernadette Kerschler, der Referatsleiter Hubert Koller aus Eibiswald und die Frauentaler Volksschullehrerin Nina Ritzinger auf der WK 3-Liste. Außerdem stehen mit Gernot Haidinger, Lisa Münzer und Dennis Buchrieser junge Kandidaten auf der regionalen SPÖ-Liste, allerdings erst auf hinteren Plätzen. Der Frauenanteil beträgt sechs von 16 Kandidaten, davon ein bis zwei auf Plätzen mit Mandatschancen.

Franz Voves ist SPÖ-Spitzenkandidat bei der Landtagswahl in der Steiermark

Die Liste der SPÖ für den Wahlkreis 2 (Oststeiermark) wurde bereits am Mittwoch beschlossen: Dem obligatorischen Spitzenkandidaten Voves – auf Platz 1 auf allen Regionallisten – folgt Landesrat Michael Schickhofer (Bildung, Jugend und Familie) aus Baierdorf bei Anger. Auf Platz 3 die eigentliche Neuerung, die BSA-Landesgeschäftsführerin und Mitarbeiterin von Finanzlandesrätin Bettina Vollath. Die gebürtige Fehringerin, zuletzt hauptsächlich in Graz tätig, hat ihren Wohnsitz in ihre Heimat zurückverlegt, um gewählt werden zu können. Erst dahinter auf Platz 4 folgt der Abgeordnete und erfolgreiche Bürgermeister von Neudau, Wolfgang Dolesch, seit Dezember 2014 als Nachfolger von Wolfgang Böhmer im Landtag. Auf Platz 5 und 6 sind die Neueinsteigerin Peter Pieber, Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Dienstleistungsgesellschaft (DLG) aus Weiz sowie der bisherige Landtagsabgeordnete und Bürgermeister von Tieschen, Martin Weber, platziert. Die bisherigen Abgeordneten Franz Schleich und Siegfried Tromaier traten nicht mehr an. Der Frauenanteil beläuft sich auf 10 von 22 Kandidaten, davon zwei bis drei auf Plätzen mit Mandatschancen.

Am Wochenende werden die SPÖ-Regionallisten für die Obersteiermark und Graz/Graz-Umgebung in Wahlkreiskonferenzen erstellt. Der Beschluss der Landesliste folgt am 25. April.

Alle Informationen zur Landtagswahl 2015.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen