Seitenscheibe eingeschlagen: Rapid-Sportdirektor Müller während Pressekonferenz bestohlen

Akt.:
Andreas Müller wurde während der PK bestohlen. Andreas Müller wurde während der PK bestohlen. - © APA/Roland Schlager
Während Rapid-Sportdirektor Andreas Müller Fragen der Journalisten beantwortete, brachen drei Burschen ins Auto ein.

Rapid-Sportdirektor Andreas Müller wurde Freitagvormittag, direkt vor dem Ernst-Happel-Stadion, Opfer von dreisten Dieben. Für 9:00 Uhr hatte der Klub im Media Center des Prater-Ovals zur Pressekonferenz zum anstehenden Wiener Derby gegen die Austria (Sonntag, 16:30 Uhr, live auf ORF eins, Sky und im VIENNA.at-Liveticker) geladen.

Während die Journalisten oben ihre Fragen an Müller, Trainer Zoran Barišić und Verteidiger Mario Sonnleitner stellten, schrillte vor dem Stadion plötzlich die Alarmanlage eines Autos.

Tasche gestohlen

Wie der Kurier berichtete, war die Seitenscheibe des Fahrzeugs von Kommunikationschef Peter Klinglmüller eingeschlagen worden, ein Rapid-Mitarbeiter, der schnell reagierte, habe “drei Burschen, die davonlaufen” gesehen und nahm die Verfolgung auf.

Die mutmaßlichen Täter machten sich mit einer Tasche (samt Wertgegenstände) – Müllers, der zusammen mit Klinglmüller angereist war, allerdings in Richtung U-Bahn-Station aus dem Staub.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen