Schwan prallte gegen Fensterscheibe einer U2-Station in Wien: Verletzt

Der verletzte Schwan wurde beim WTV versorgt
Der verletzte Schwan wurde beim WTV versorgt - © Wiener Tierschutzverein/WTV
Am Mittwoch haben Angestellte der Wiener Linien in der U-Bahn-Station Donaumarina der Linie U2 einen verletzten Schwan entdeckt. Er dürfte mit voller Wucht gegen eine Fensterscheibe der Station geprallt sein und hat dabei ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten.

Zudem war das Tier am Schnabel verletzt. Der Wasservogel wurde von der Tierrettung geborgen, berichtete der Wiener Tierschutzverein (WTV).

Rasche Hilfe für verletzten Schwan beim WTV

Die Wunden wurden von der WTV-Tierärztin daraufhin versorgt und der Schwan erhielt Antibiotika und Schmerzmittel. Zusätzlich wurde absolute Ruhe verordnet. Das Schwanmännchen wurde im Kleintierhaus des WTV untergebracht, wo er ohne Stress genesen darf. Sobald sich der Vogel von seinen Verletzungen vollständig erholt hat, wird er wieder in die Freiheit entlassen.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen