Schüsse aus Pkw auf Vater und Sohn in Wien-Hernals: Details zum Vorfall

Akt.:
8Kommentare
Die Ermittlungen der Polizei dauern an.
Die Ermittlungen der Polizei dauern an. - © APA
Aus der Beifahrertür eines Pkws hat am Sonntag ein Mann mehrere Schüsse auf seinen 44-jährigen Bruder abgegeben, der am Dornerplatz in Wien-Hernals mit seinem Sohn spazieren war. Der 44-Jährige wurde schwer verletzt, nach dem Schützen und dem Fahrer wird gefahndet.

Nach den Angaben des Opfers geschah die Tat während eines Spaziergangs mit seinem 26-jährigen Sohn, der unverletzt blieb. Ein grüner Pkw war demnach beim Dornerplatz zu den beiden Männern herangefahren und der Beifahrer, laut dem 44-Jährigen dessen Bruder, habe eine Waffe gezogen und zu schießen begonnen. Die beiden Männer ergriffen daraufhin die Flucht und rannten Richtung Leitermayergasse und in weiterer Folge in die Blumengasse. Der grüne Pkw folgte ihnen und rund fünf Schüsse fielen, einer davon traf den Mann in den Oberschenkel. Danach erfolgte die Flucht der beiden Tatverdächtigen.

Widersprüchliche Zeugenaussagen nach Schüssen

Wie Polizeisprecher Paul Eidenberger der APA sagte, ist eine Fahndung noch am Laufen, es gab mehrere Zeugen der Tat, die gegen 10.45 Uhr verübt wurde. Es gab widersprüchliche Aussagen, ob den Schussabgaben eine verbale Auseinandersetzung voranging, oder ob sofort geschossen wurde. Der verletzte 44-Jährige befindet sich im Wiener AKH. (APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


8Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel